Mit dem Motorrad zu den Shetland Inseln

Reisezeit: Juli - September 2018  |  von Bernd Feurich

Stonehenge

Schlecht geschlafen - schlecht drauf, so habe ich mir das nicht vorgestellt. Ich beschließe nach Frankreich zu fahren, will aber vorher noch Stonehenge besuchen.

Heute ist es nicht so heiß und so verläuft die Fahrt sehr angenehm. Man kann sogar mal mittags im Schatten ein Schläfchen halten.

Heute ist es nicht so heiß und so verläuft die Fahrt sehr angenehm. Man kann sogar mal mittags im Schatten ein Schläfchen halten.

Als ich den magischen Ort erreiche ist alles vollgestopft mit Autos, Bussen und Besuchern. Doch dann finde ich an der Rückseite eine schmale Stelle, an der ich mein Motorrad kostenlos parken kann und von dort aus gelange ich auch auf legale Weise sehr nahe an die Steine heran. Die offiziellen Besucher sind ca. 50m entfernt und ich bin 55 m weit weg - passt!
Alleine und bei Sonnenuntergang währe es sicherlich wunderschön hier. So ist die Situation durch den Besucherandrang und die deutlich zu hörende, überfüllte Straße getrübt. Trotzdem hat der Ort was.
Nach einer Stunde und vielen Fotos fahre ich weiter, ein Nachtlager suchen, ich habe mir auf dem Navi schon was zurechtgelegt. Es ist aber 50 km entfernt. Ich würde eigentlich gerne nochmal herkommen, wenn es ruhiger ist, abends vielleicht.

In der Stadt Salisbury, nur wenige Kilometer entfernt, sehe ich ein Hinweisschild zu einem  Zeltplatz und biege spontan ab. Es wird ein Volltreffer, 16 Pfund, Schatten und Ruhe, juheeeeeee.

In der Stadt Salisbury, nur wenige Kilometer entfernt, sehe ich ein Hinweisschild zu einem Zeltplatz und biege spontan ab. Es wird ein Volltreffer, 16 Pfund, Schatten und Ruhe, juheeeeeee.

2. Tag Salisbury

Irgendwie sieht die Welt heute wieder besser aus. Ich komme ins zweifeln, ob ich nicht zu früh aufgegeben habe. Ich werde auf alle Fälle noch ein, zwei Tage hierbleiben. Heute fahre ich mal zur Küste runter.

Schöne Fahrt, angenehmes Wetter. Ich kaufe im Tesco ein und lege mir eine Simkarte zu. Endlich habe ich wieder Internet. Und jetzt wird mir auch klar, woher ich Salisbury kenne - Novitschok. Naja, halb so wild.
Das Gute ist, ich kann meine Reise jetzt wieder besser planen, mich informieren, was man unternehmen kann, wie das Wetter wird, wo gute Zeltplätze sind oder bei Airbnb buchen, wenn es arschkalt ist und regnet.

Am Abend bin ich wieder bei den Steinen

Am Abend bin ich wieder bei den Steinen

3. Tag Salisbury

Ich habe mir heute den Wecker auf 5 Uhr gestellt. Ich wollte der erste bei Stonehenge sein und den Sonnenaufgang genießen. Doch um 5 Uhr war es schon hell, also habe ich weiter geschlafen.
Heute gehe ich in die Stadt und schaue mich etwas um.

Weitere Bilder und Filme unter :https://www.berndfeurich.com/stonehenge.html

© Bernd Feurich, 2018
Du bist hier : Startseite Europa Großbritannien Stonehenge
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich habe sechs Wochen Urlaub. Eigentlich wollte ich nach Portugal, da aber Europa unter der Hitzewelle stöhnt fahre ich Richtung Norden, zu den Shetland Inseln.
Details:
Aufbruch: 31.07.2018
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 05.09.2018
Reiseziele: Großbritannien
Irland
Der Autor
 
Bernd Feurich berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors