Mit dem Motorrad zu den Shetland Inseln

Reisezeit: Juli - September 2018  |  von Bernd Feurich

Schetlands pur

Ich habe mir für drei Tage dieses kleine Häuschen gemietet. Es kostet 60 € pro Nacht und ist für meine Verhältnisse recht teuer. Dafür habe ich absolute Ruhe. Es liegt etwas außerhalb. Man konnte auch Häuser auf kleinen Nachbarinseln bekommen, dort muss man aber jedes Mal die Fähre bestellen. Ich mache viel motorradfrei und wandere durch die Umgebung. Mein Vermieter hat mir gesagt, die Zäune sind nur für die Schafe, ich kann überall hingehen.

Oft steige ich auf diese Hügel und lasse die Kamera eine Stunde im Zeitlupenmodus laufen, um die beeindruckenden Wolken fest zu halten.

Manchmal kommt auch der Hund vom Nachbarn mit einem Holzscheit im Maul und will spielen.

Manchmal kommt auch der Hund vom Nachbarn mit einem Holzscheit im Maul und will spielen.

Und abends gibt es gutes Essen, Rotwein und Kaminfeuer.

Leider hat der Sturm irgendwann mein Stativ umgeworfen und das Weitwinkelobjektiv hat etwas abbekommen. Auch der Body hatte einen Sprung. Eine teure Angelegenheit. Seltsamer Weise haben aber einige harte Schläge auf die zarte Mechanik Wunder bewirkt und jetzt läuft sie wieder so lala.

© Bernd Feurich, 2018
Du bist hier : Startseite Europa Großbritannien Schetlands pur
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich habe sechs Wochen Urlaub. Eigentlich wollte ich nach Portugal, da aber Europa unter der Hitzewelle stöhnt fahre ich Richtung Norden, zu den Shetland Inseln.
Details:
Aufbruch: 31.07.2018
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 05.09.2018
Reiseziele: Großbritannien
Irland
Der Autor
 
Bernd Feurich berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors