Wieder mal bei Gregorio - gerade in Zeiten von Corona

Reisezeit: September 2020  |  von Brigitte Amrhein

Sonntag, 20.9.2020 - in der Pilgerstadt

Heute stehen wir früher auf und checken beim Frühstück, wo das Wetter wie angesagt ist. Wir beschließen, nach Assisi zu fahren, dort soll es zumindest weitgehend trocken und auch etwas sonnig sein...
Also packen wir alles zusammen und starten. Vorbei an Siena, am Lago di Trasimeno und Perugia erreichen wir nach 2 Stunden Santa Maria degli Angeli. Nach einem Kaffee besichtigen wir die große Basilika, die winzige Porziuncula unter der Kuppel, den Rosengarten und den Kreuzgang.

Porziuncula in Santa Maria degli Angeli

Porziuncula in Santa Maria degli Angeli

Innenraum der Porziuncula

Innenraum der Porziuncula

Rosengarten mit Statue des Hl. Franziskus

Rosengarten mit Statue des Hl. Franziskus

Nachdem der Bus nur alle 30 Minuten fährt (und grad einer weg ist), fahren wir mit dem Auto hinauf nach Assisi.
Wir lassen das Auto in einer der Parkgaragen und machen uns erst mal auf den Weg nach S. Francesco. Die Oberkirche ist erst ab 13 Uhr für Besichtigungen geöffnet, bis dahin finden (Sonntag!) durchgehend Messen statt. Aber wir können bis dahin ja die Unterkirche, die Krypta, den Kreuzgang und das Museum ansehen.
Die Fresken sind wirklich herrlich, kaum zu glauben, dass die Oberkirche vor gut 20 Jahren bei dem Erdbeben so schwer beschädigt wurde und die Malereien in Hunderttausenden von Einzelteilen über den Boden verteilt waren...

Basilica S. Francesco in Assisi

Basilica S. Francesco in Assisi

Kreuzgang von S. Francesco in Assisi

Kreuzgang von S. Francesco in Assisi

Anschließend machen wir uns auf den Weg Richtung Zentrum. Wir besuchen den "Untergrund", das Forum Romanum - es ist sehr interessant und anschaulich präsentiert.
Direkt an der Piazza Comunale machen wir eine Pause, dann geht es weiter zum romanischen Dom S. Rufino. Auch der hat ein beeindruckendes "Untergeschoß" mit Krypta, römischen Überresten und einem Museum. Und ein Foto des uralten Taufbeckens muss natürlich sein - hier wurden schließlich zwei Heilige und ein Kaiser getauft...

In der Altstadt von Assisi

In der Altstadt von Assisi

Forum Romanum in Assisi

Forum Romanum in Assisi

Piazza Comunale in Assisi

Piazza Comunale in Assisi

Dom S. Rufino

Dom S. Rufino

Krypta des Doms S. Rufino

Krypta des Doms S. Rufino

Taufbecken im Dom S. Rufino

Taufbecken im Dom S. Rufino

Das römische Amphitheater finden wir - mangels Stadtplan und Beschilderung - leider nicht, also gehen wir nach S. Chiara. Wieder eine beeindruckende alte Kirche!
Nach einem Kaffee beenden wir unsere Runde durch die Pilgerstadt, holen das Auto und fahren zurück. Kurz nach dem Lago di Trasimeno fühlt es sich aber eher nach Schwimmen an, so schüttet es... Und auch in Paganico regnet es stark - da zieht es uns nicht mehr hinaus...

Strebebögen an S. Chiara in Assisi

Strebebögen an S. Chiara in Assisi

Piazza Santa Chiara

Piazza Santa Chiara

Kirche S. Chiara aus dem 13. Jh.

Kirche S. Chiara aus dem 13. Jh.

© Brigitte Amrhein, 2020
Du bist hier : Startseite Europa Italien Sonntag, 20.9.2020 - in der Pilgerstadt
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach dem fremdbestimmten Urlaub im März und reichlich Stress in der Arbeit war die Toskana - vor allem wegen der Reisebeschränkungen / -Warnungen - nicht nur eines der wenigen möglichen, sondern auch ein durchaus willkommenes Ziel für einen 10-tägigen Urlaub, bei dem Entspannung und Erholung im Mittelpunkt standen...
Details:
Aufbruch: 17.09.2020
Dauer: 11 Tage
Heimkehr: 27.09.2020
Reiseziele: Italien
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 26 Monaten auf umdiewelt.