Simson Tour 2020 durch Bayrisch-Sibirien

Reisezeit: Mai / Juni 2020  |  von Flaps !

Tag 2 : Nachtquartier des 2. Tages

Der fast perfekte Zeltplatz

Und wo stellen wir nun unsere Zelte auf?
Fast kein Platz!

Horndriver Ankunft

Horndriver Ankunft

Die Hörner Mopeds werden abgesattelt

Das Rehlein versteckte sich im Hintergrund. Ob es noch immer Angst vor dem Jäger hatte? Oder wollte Wene nur dem nächtlichen Schnarchen entfliehen.

Die Jungbullen waren extrem neugierig und trabten erst ab als sie alles genau erkundet hatten. Muuuhh!

Nun wurden die Zelte routiniert aufgebaut. Es windete etwas, aber am Waldrand waren wir gegen den Nord-Ostwind geschützt.
"Hoffentlich fällt kein Ast herunter", dachte ich.

Wartungsarbeiten, ... wer sein Fahrzeug liebt der schraubt!

Stoney war ruck zuck fertig mit der Inneneinrichtung und er widmete sich sogleich den Wartungsarbeiten an seinem treuen Habicht.

Wer den Namen Glühbirne nicht wirklich versteht, sollte das Bild vergrößern.
Das Ding ist fast so groß wie ein Gänseei.

Die Diagnose lautete: "Es ist nur eine Wendel defekt. Also noch fast neu. Der Oli würde die noch verkaufen!"

Ich kämpfte noch mit der Vollausstattung meines 2 Mann Zeltes.
Durch die schwarze Innenbeschichtung war es im Zelt so dunkel wie in einem Bärenarsch.
Selbst das Licht der Taschenlampe wurde geschluckt.

Aber diese Jahr hatte ich wenigstens Platz.

Ein Üppiges Abendessen fand nicht statt.
Eine warme Mahlzeit am Tag reicht.

Wir verlegten uns auf die Bekämpfung der Flüssiggewichte.
Wene und ich Rose und Stoney alkfreies Dosenradler

Nach dem dauerhaften Druck, ... schnell weg, es könnte regnen und der ungewissen Unterkunftsituation fiel nun all der Stress und die unterdrückte Hektik ab.

Ruhe kehrte ein.

Wir krochen ins Zelt, lauschten dem aufbrausenden Windböen und zählten die Sekunden zwischen Blitz und Donner.

Doch die Wetterfront brach zusammen. Der Himmel verstummte.
Es töpfelte kurz und dann grunzte es aus mehreren Richtungen.

... und es waren definitiv alles Wildschweine!

© Flaps !, 2020
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Nachtquartier des 2. Tages
Die Reise
 
Worum geht's?:
Jubiläums-Ausfahrt. 10 Jahre plagen sich alte Säcke jedes Jahr auf´s neue mit ihren Simson Mokicks rum. Fahrten die viel zu lange sind, Berge die zu steil sind, Technik die veraltet ist und viel zu viel Gepäck. Die besten Grundlagen für viel Spaß und Abenteuer. Auch wenn ab und an der Körper schon zwickt.
Details:
Aufbruch: 30.05.2020
Dauer: 4 Tage
Heimkehr: 02.06.2020
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Flaps ! berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (2/2):
Flaps 1609502479000
Hi Sto­ney­,

Dan­ke für deine mo­ti­vier­en­den Worte, Das lässt den Aufwand für die hof­fent­lich "krea­ti­ve Ge­dan­ke­nauf­zeich­nung" in ein schönes Verm­ächtnis in die Zukunft lenken. aber das nächste mal ist jemand anders dran. de­fi­ni­tiv­.
Gruß Flaps.
Stoney 1609167359000
Hallo Rainer, danke für Deinen tollen Bericht.

Wie­der mal nahe an einem Erguss.

Ob­gleich zu Anfang hat Dich wohl der Baron v. Münchhau­sen gerit­ten, die Hor­ndri­ver Gründung sowie die Sache mit dem Glühfa­den waren schon sehr phanta­sier­eich wie­der­ge­ge­ben. An dieser Stelle eher ein 70%iger Abzug an­stel­le der sonst üblichen 30% aber Schwamm drüber.

Dei­ne Recher­chen bzgl. dem Pest­wurz sind äus­serst am­üsant. Auch die Ver­lin­kun­gen (Space Balls, Fein­kost Zipp) sind echt der Brüller.
Das Sympho­nie­or­ches­ter ist einfach wun­der­bar besch­rie­ben.

Ei­ne echt geile Idee ist die Fah­rtkos­ten­spen­den­kas­se. Aber bei Dir wohl nicht an­wen­dbar bei Deinem Hyper­bi­ke, eher was für den Oli.

Bzgl. dem Marder, der Werner dieser "Mörder". Der arme Kerl kann doch keiner Fliege was zuleide tun.

Sehr geis­treiche Cha­rak­te­ri­sier­un­gen.
Äus­serst gef­ällig gesch­rie­ben, de­tail­liert und mit viel Witz.

Ganz am Ende war noch was, ir­gen­dwie wurden wir "get­rennt" am Sie­gen­berg aber dies hast Du of­fen­bar verdrängt.

Zu guter letzt, recht herz­lichen Dank für die Mühe und den tollen Bericht.
Nä. Jahr dann was ganz Großes ...