Rhodos

Reisezeit: August 2021  |  von Konstanze G.

Abschied Griechenland

Und nun der Abschied.

Ich bin ganz traurig
Zurück schleppe ich 30 kg Gepäck und schöne Erinnerungen an eine wunderschöne griechische Insel.

Ich liebe Griechenland sehr. Jede Insel ist einzigartig und man kann die Inseln nicht miteinander vergleichen. Rhodos hat mich mit ganz viel Sehenswürdigkeiten begeistert. Santorini wiederum mit der unglaublichen Natur.

Ich habe heraus gefunden, dass ich es absolut liebe in archäologischen Museen herum zu laufen und Statuen aus alten Tempeln zu besichtigen.

Rhodos ist aufregend, es ist beinahe mit einer Reise ins Mittelalter zu vergleichen.

Schade ist es, dass soviel Massentourismus auf Rhodos stattfindet. Lindos ist zu gehängt mit Souveniren. Leider sind die Fassaden der Seefahrer Häuser nicht zu sehen.

Lindos ist wunderschön gelegen und total süß. Rhodos Stadt ist schlichtweg der Hammer. Tsambika ist wahrscheinlich der schönste Strand von Rhodos.

Rhodos ist auf jeden Fall eine Insel zum verlieben. Was ich wirklich furchtbar fand, ist der Massentourismus. Kiotari war furchtbar. Ein schlechtes volles 5 Sterne Hotel kann einem voll den Rest geben.

Rhodos ist sicher eine weitere Reise wert, doch dann fernab des Massentourismus und ausschließlich in schicken griechischen Air BnBs mit privatem Pool anstatt ein Hotel.

© Konstanze G., 2021
Du bist hier : Startseite Europa Griechenland Abschied Griechenland
Die Reise
 
Worum geht's?:
Teil zwei meiner plötzlichen griechischen Phase
Details:
Aufbruch: 15.08.2021
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 29.08.2021
Reiseziele: Griechenland
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors