Hausbootferien Bourgogne Franche-Comté: Canal des Vosges und Petite Saône

Reisezeit: September 2021  |  von Nobby Thalmann

Vierter Tag: Von Port-sur-Saône bis Savoyeux

Zwischenhalt in Scey-sur-Saône

Bereits beim Frühstück diskutiert die Gruppe, bis wohin heute die Reise geht. Bis Savoyeux sind es rund 50 km, also 5,5 Fahrstunden. Der Kühlschrank ist nicht mehr so prall gefüllt, der Vorrat an Getränken schwindet langsam. Nobby's Plan, in Scey-sur-Saône einen Zwischenhalt einzulegen, wird von der Truppe mit Begeisterung akzeptiert.

Also geht es nach dem Frühstück los - der Wettergott ist wieder sehr gut gelaunt und es geht raus aus dem Hafen von Port-sur-Saône....

Also geht es nach dem Frühstück los - der Wettergott ist wieder sehr gut gelaunt und es geht raus aus dem Hafen von Port-sur-Saône....

...bis zum Zwischenhalt im Hafen von Scey-sur-Saône. Auf einen schönen Tag !

...bis zum Zwischenhalt im Hafen von Scey-sur-Saône. Auf einen schönen Tag !

Scey-sur-Saône

Der schöne Hafen von Scey-sur-Saône bietet reichlich Platz für Gästeboote. Der Ort selbst ist sehenswert mit seinen alten spanischen Häusern und der Kirche von St. Martin.

Vom Hafen führt der Weg direkt in die kleine Ortschaft und ausgerüstet mit Einkaufstaschen marschieren die gutgelaunten Touristen zum Supermarkt.

Vorbei an den alten Häusern von Scey-sur-Saône...

Vorbei an den alten Häusern von Scey-sur-Saône...

...geht es nun Richtung Supermarkt um die Vorräte aufzufüllen.

...geht es nun Richtung Supermarkt um die Vorräte aufzufüllen.

Gegenüber dem Hafen ist ein Restaurant - ideal um vor der Weiterreise den Magen zu füllen. Aber halt - Montags Ruhetag. Was haben wir heute für einen Tag ? Richtig gerraten.....also kommt Plan B zum Zuge und auf dem Boot wird ein Spaghetti-Menue zubereitet, bevor die Fahrt dann wieder los geht zum.....

Gegenüber dem Hafen ist ein Restaurant - ideal um vor der Weiterreise den Magen zu füllen. Aber halt - Montags Ruhetag. Was haben wir heute für einen Tag ? Richtig gerraten.....also kommt Plan B zum Zuge und auf dem Boot wird ein Spaghetti-Menue zubereitet, bevor die Fahrt dann wieder los geht zum.....

Tunnel de St. Albin

Gleich nach dem Hafen noch eine Schleuse, danach dreht man die Stange vor dem Tunnel und wartet bis die Ampel auf Grün steht.

Die Einfahrt zum Tunnel de St. Albin...

Die Einfahrt zum Tunnel de St. Albin...

...welcher 681 Meter lang ist und unter der Regierung von Napoleon III. gebaut worden ist. Dieser unterirdische Kanal ist denkmalgeschützt.

...welcher 681 Meter lang ist und unter der Regierung von Napoleon III. gebaut worden ist. Dieser unterirdische Kanal ist denkmalgeschützt.

Während sich Nobby und Wolle um die Fahrt durch das enge Gewölbe kümmern, haben die beiden Damen offensichtlich Spass an der erfrischenden Abkühlung im Tunnel....

Während sich Nobby und Wolle um die Fahrt durch das enge Gewölbe kümmern, haben die beiden Damen offensichtlich Spass an der erfrischenden Abkühlung im Tunnel....

...bis dann am Ende des Tunnels der Kanal weiterführt und bereits die nächste Schleuse bei Rupt-sur-Saône ansteht.

...bis dann am Ende des Tunnels der Kanal weiterführt und bereits die nächste Schleuse bei Rupt-sur-Saône ansteht.

Nach der Schleuse herrlicher Blick auf Rupt-sur-Saône. Die Kirche wurde im 18. Jahrhundert erbaut und von der einstigen Burg ist nur noch der Burgturm erhalten geblieben.

Nach der Schleuse herrlicher Blick auf Rupt-sur-Saône. Die Kirche wurde im 18. Jahrhundert erbaut und von der einstigen Burg ist nur noch der Burgturm erhalten geblieben.

Weiterfahrt nach Savoyeux

Die Petite Saône ist jetzt zum gemütlichen, breiten Fluss geworden. Links und rechts grüsst die schöne Landschaft, eine wunderschöne Fahrt durch die Natur. Vorbei an malerischen Dörfern und grünen Wiesen, weidenden Kühen, majestätischen Schwänen, welche gemütlich im Fluss gleiten und Reiher, die von Ufer zu Ufer fliegen...

Immer wieder Maisfelder...

Immer wieder Maisfelder...

...kleine Dörfer, welche die Geschichte der Region erzählen...

...kleine Dörfer, welche die Geschichte der Region erzählen...

Savoyeux

Nach Kilometerpunkt 316 folgt der Kanal, in welchem der Hafen von Savoyeux liegt.
Im Mittelalter gehörte Savoyeux zur Freigrafschaft Burgund und darin zum Gebiet des Baillage d'Amont. Die Kirche Saint-Cyr-et-Sainte-Juliette wurde im 18. Jahrhundert neu erbaut, wobei die Seitenkapellen SainteCatherine (15. Jahrhundert) und Notre-Dame (16. Jahrhundert) sowie der Chorraum des Vorgängerbaus erhalten blieben. Die Kirche beherbergt einen bemerkenswerten Altar (18. Jahrhundert)

Nach dem Anliegen und dem Anschliessen des Stromkabels wird festgestellt, dass der Landstrom nicht funktioniert. Nobby ruft die Basis an, diese verständigt den Hafenmeister und der findet heraus, dass der Stecker defekt ist, wechselt ihn aus und das Problem ist gelöst....

"Bonjour", sagt Nobby im Büro des Hafens und zahlt die Liegegebühr. Da Nobby weiss, dass im 1 km entfernten Seveux das Restaurant Chez Berthe ist, erkundigt er sich nach dem Weg. Die nette Dame lächelt: "Monsieur, c'est fermé aujourd'hui..." Geschlossen ? Warum bloss ? Hat der Laden dicht gemacht ? Nein - es ist immer noch Montag. Ruhetag !

Aber auch das kann die Laune der vier Flussfahrer nicht verderben, bei schönstem Wetter und warmen Temperaturen wird das Bordleben genossen und der Kühlschrank geplündert und abends zeigen sich die Sterne am klaren Himmel von ihrer schönsten Seite....

© Nobby Thalmann, 2021
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Vierter Tag: Von Port-sur-Saône bis Savoyeux
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem Hausboot unterwegs auf dem Canal des Vosges und der Petite Saône von Fontenoy-le-Château bis Auxonne und zurück
Details:
Aufbruch: 03.09.2021
Dauer: 11 Tage
Heimkehr: 13.09.2021
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Nobby Thalmann berichtet seit 6 Wochen auf umdiewelt.
Bild des Autors