Hausbootferien Bourgogne Franche-Comté: Canal des Vosges und Petite Saône

Reisezeit: September 2021  |  von Nobby Thalmann

Sechster Tag: Von Gray bis Auxonne

Abfahrt von Gray

Es ist bereits Mittwoch, und der Sommer macht noch lange keine Pause. Gut gestärkt nach dem königlichen Frühstück startet Wolle bereits den Motor, schwingt sich auf das Deck und will losfahren. Hat er die Leinen losgemacht ? Er hat....

Nach der Brücke auf der rechten Seite folgt Schleuse Nr. 16 - bereits tummeln sich andere Boote in der Schleuse, also heisst es Geduld haben...

...und warten, bis die Schleuse frei wird....

...und warten, bis die Schleuse frei wird....

Fahrt nach Auxonne

Nach dieser Schleuse tuckert das Boot auf dem breiten Fluss an den Oertchen Mantoche, Pontailler-sur-Saône, Lamarche-sur-Saône vorbei, die Strecke ist sehr angenehm zu fahren. Obwohl einige Boote unterwegs sind, geht es in den Schleusen recht zügig voran, da mancherorts zwei oder sogar drei Boote in der Schleuse Platz finden.

Lamarche-sur-Saône, die Dorfkirche mit den zwei Glockentürmen aus dem 19. Jahrhundert ist recht ungewöhnlich...

Lamarche-sur-Saône, die Dorfkirche mit den zwei Glockentürmen aus dem 19. Jahrhundert ist recht ungewöhnlich...

...ab und zu heisst es einfach warten und das Boot am Ufer vor sich herdümpeln lassen, bis die Schleuse frei wird....

...ab und zu heisst es einfach warten und das Boot am Ufer vor sich herdümpeln lassen, bis die Schleuse frei wird....

...bis dann,nach rund 4, 5 Stunden Fahrzeit und etwa 40 km, Auxonne in Sichtweite ist.

...bis dann,nach rund 4, 5 Stunden Fahrzeit und etwa 40 km, Auxonne in Sichtweite ist.

Auxonne

Der Hafen von Auxonne ist gleich vor der Stadt auf der linken Seite gelegen, das Anlegen ist einfach und Wasser/Strom/Wifi usw. sind vorhanden.

Während der Fahrt nach Auxonne hat die Instrumentenanzeige unaufhörlich gepiepst, das lästige Alarmsignal hat den Seefahrern beinahe den Nerv gekostet. Sofort nach Ankunft telefoniert also Nobby mit der Basis von Le Boat in St. Jean-de-Losne und erklärt das Problem auf mit Händen und Füssen auf französisch...die Dame am Telefon antwortet auf Deutsch und schickt sofort einen Techniker vorbei, welcher gefühlte 10 Minuten (er war zufällig in der Nähe) nachher auftauchte und im Motorgehäuse irgendwas mit Flüssigkeit auffüllte....Nobby war es egal was er auffülltet, Hauptsache Problem gelöst...

Nächste Schritte: Ab in den Supermarkt von Auxonne und Kühlschrank und Getränke auffüllen. Die Truppe machte sich auf den Marsch und besichtigte unterwegs die Sehenswürdigkeiten von Auxonne.

Auxonne mit rund 7'600 Einwohnern bietet in der Altstadt verschiedene Baudenkmäler. Ausserdem kam im 18. Jahrhundert ein gewisser Napoleon Bonaparte als junger Leutnant hierher, um sich im Artilleriewesen auszubilden...

...und selbstverständlich darf ein Foto mit der Napoleon Statue nicht fehlen...

...und selbstverständlich darf ein Foto mit der Napoleon Statue nicht fehlen...

...und weil das Wetter fototechnisch hervorragend gleich nochmals....

...und weil das Wetter fototechnisch hervorragend gleich nochmals....

...die Kathedrale Notre Dame...

...die Kathedrale Notre Dame...

...Auxonne bietet viele Fotomotive. Nach der Besichtigung wurde nun der Supermarkt leergeräumt und mit vollen Taschen ging es zügigen Schrittes zum Boot, um das Gekaufte ordentlich einzuräumen....

...Auxonne bietet viele Fotomotive. Nach der Besichtigung wurde nun der Supermarkt leergeräumt und mit vollen Taschen ging es zügigen Schrittes zum Boot, um das Gekaufte ordentlich einzuräumen....

....leider passierte ein kleines Malheur  und die Schritte waren zu zügig oder der Einkaufswagen zu schwer: Klimbim, alles am Boden, aber zum Glück nur eine Flasche kaputt gegangen. Da Scherben Glück bringen, wurde diese kleine Problemchen mit Humor betrachtet. Nach dem Verstauen im Boot amüsierten sich die Reiseprofis im schönen Restaurant vor der Kathedrale und freuten sich ob des himmlischen Mahles und des guten Weines, bevor dann auf dem Schiffsdeck erneut der Sternenhimmel betrachtet wurde....

....leider passierte ein kleines Malheur und die Schritte waren zu zügig oder der Einkaufswagen zu schwer: Klimbim, alles am Boden, aber zum Glück nur eine Flasche kaputt gegangen. Da Scherben Glück bringen, wurde diese kleine Problemchen mit Humor betrachtet. Nach dem Verstauen im Boot amüsierten sich die Reiseprofis im schönen Restaurant vor der Kathedrale und freuten sich ob des himmlischen Mahles und des guten Weines, bevor dann auf dem Schiffsdeck erneut der Sternenhimmel betrachtet wurde....

© Nobby Thalmann, 2021
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Sechster Tag: Von Gray bis Auxonne
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem Hausboot unterwegs auf dem Canal des Vosges und der Petite Saône von Fontenoy-le-Château bis Auxonne und zurück
Details:
Aufbruch: 03.09.2021
Dauer: 11 Tage
Heimkehr: 13.09.2021
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Nobby Thalmann berichtet seit 6 Wochen auf umdiewelt.
Bild des Autors