OUT OF THE OFFICE - ON TOUR IN SOUTH AMERICA

Reisezeit: Oktober 2006 - April 2007  |  von Michael S.

Flucht aus Chile ins argentinische Seengebiet

Nachdem ich Euch in den letzten Berichten mit soviel Text vollgepumpt habe, ist es mal wieder Zeit fuer ein paar Bilder...

Eine letzte Impression der legendaeren Schifffahrt. Am Abend vor der Ankunft wollten sich die chilenischen Fjorde nochmal von Ihrer besten Seite zeigen...
Zu spaet

Eine letzte Impression der legendaeren Schifffahrt. Am Abend vor der Ankunft wollten sich die chilenischen Fjorde nochmal von Ihrer besten Seite zeigen...
Zu spaet

Unser Ziel Puerto Montt hatte fuer Schoenheit, wie fuer Sonnenschein nichts uebrig. Weg hier...

Unser Ziel Puerto Montt hatte fuer Schoenheit, wie fuer Sonnenschein nichts uebrig. Weg hier...

Davor haben wir jedoch dem Navimag-Office noch einen kurzen aber sich lohnenden Besuch abgestattet. Fuer eine Unterschrift und einen Fingerabdruck unter Anwesenheit eines Notars gab es den kompletten Preis zurueck Eine willkommene Abwechslung fuer unsere Reisekasse. Geldzufluesse sind doch hoechst selten... Sogar eine Busfahrt nach Bariloche/Argentinien war noch drin. 2 Stunden waren wir bereits unterwegs. Es wurde ja auch Zeit, schliesslich sind wir fast exakt 100 Stunden verspaetet in Puerto Montt angekommen...

Da waren wir also ploetzlich in Bariloche... Nicht wie hier bei Tageslicht, sondern um Mitternacht kamen wir an. Wuff, wuff...

Da waren wir also ploetzlich in Bariloche... Nicht wie hier bei Tageslicht, sondern um Mitternacht kamen wir an. Wuff, wuff...

Scheinbar saemtliche argentinischen Studenten machen im Januar in Bariloche Urlaub. Schlecht wenn man so spaet ankommt und noch kein Hotel hat. Nach ca. 10 Absagen landeten wir im "Hotel Edelweiss". Fuer 170 US-Dollar schliefen wir in einem 5-Sterne-Zimmer und nicht am Busterminal. Navimag machts moeglich

Und sogar noch ein bisschen mehr 
"Yeah, ich hab geNavimagt"...

Und sogar noch ein bisschen mehr
"Yeah, ich hab geNavimagt"...

Nachdem von unseren Navimag-Dollars auch nach dem besten Hotel Bariloches ein bisschen was uebrig war, haben wir uns ein Auto gemietet! Mit unserer Limousine (...) klapperten wir die letzten Tage das komplette 7-Seen-Gebiet ab. Ueber Villa de Angostura ging es nach San Martin de los Andes und von dort nach Junin de los Andes.

Was alle diese Orte gemeinsam haben: Es gibt Steaks bis zum abwinken... Etwas schlecht zu erkennen, liegt auf dem Holzbrett in der Mitte mein 500gramm Asado

Was alle diese Orte gemeinsam haben: Es gibt Steaks bis zum abwinken... Etwas schlecht zu erkennen, liegt auf dem Holzbrett in der Mitte mein 500gramm Asado

Fast wie im Sueden Muenchens. Ein See jagt den naechsten...

Fast wie im Sueden Muenchens. Ein See jagt den naechsten...

Aber die wahren Helden des Alltags gibt es nur hier: Die Gauchos!

Aber die wahren Helden des Alltags gibt es nur hier: Die Gauchos!

Auf unserem Weg zum Nationalpark Lanin gab es wieder einmal einige Gebirgsformationen zu bewundern!

Auf unserem Weg zum Nationalpark Lanin gab es wieder einmal einige Gebirgsformationen zu bewundern!

Heidi und Ziegenpeter vor dem Vulkan Lanin. Man beachte Ziegenpeters Trachtensocken

Heidi und Ziegenpeter vor dem Vulkan Lanin. Man beachte Ziegenpeters Trachtensocken

Es waren unsere letzten Tage in Patagonien. Nun gibt es etwas neues zu erkunden: Die PAMPA...

Es waren unsere letzten Tage in Patagonien. Nun gibt es etwas neues zu erkunden: Die PAMPA...

© Michael S., 2006
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Argentinien Flucht aus Chile ins argentinische Seengebiet
Die Reise
 
Worum geht's?:
In weniger als 9 Stunden sitzen Nicole und ich im Flieger in Richtung Bonaire. Bonaire? Kannte ich bis August auch noch nicht. Aber KLM hält auf dem Flug nach Lima zufällig auf den Niederländischen Antillen... Eine Woche Erholung, bevor es nach Peru über Chile in Richtung Argentinien geht :-) Der Plan: 6 Monate Südamerika entdecken, Spanisch lernen und Freiheit erleben! Wie heißt es so schön - Zahme Voegel traeumen von Freiheit. Wilde Voegel fliegen...
Details:
Aufbruch: 11.10.2006
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 08.04.2007
Reiseziele: Niederländische Antillen
Peru
Chile
Argentinien
Paraguay
Brasilien
Uruguay
Der Autor
 
Michael S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors