Dubai/Sri Lanka 2010/2011

Reisezeit: Dezember 2010 - Januar 2011  |  von Uta Kühne

5. Tag Sri Lanka

Bei den Elefanten .....(nur das Baby im Blick  )

Bei den Elefanten .....(nur das Baby im Blick )

DA ist es....süüüüß

DA ist es....süüüüß

Badende Elefanten (....obwohl - irgendwie hatten sie keine Lust...)

Badende Elefanten (....obwohl - irgendwie hatten sie keine Lust...)

06.01.2011 - Pinnawela, Kandy

An diesem Tag ging es nach Pinnawela zum Elefantenwaisenhaus. Dort werden wilde Elefanten aufgenommen und gesund gepflegt und allein gelassene Kälber werden aufgezogen und versorgt. Eine wirklich gute Einrichtung. Wir haben uns im Vorwege ein wenig mit der Geschichte des Waisenhauses beschäftigt und es ist erschreckend, was den Tieren in der Freiheit teilweise angetan wird und aus welchen Gründen die Babys von der Mutter und der Herde getrennt wurden. Traurig. Allerdings regierte natürlich auch hier der Touristen-Nepp - klar, auch hier soll Geld verdient werden und es ist eines der Highlights für Rundreise-Touristen (wie wir). Aber egal, es war trotzdem toll die Tiere aus nächster Nähe zu sehen. Und damit meine ich RICHTIG NAH. Selbstverständlich waren alle Tiere unter Beobachtung, die Mahouts (Elefantenhüter) waren immer in der Nähe und haben auf die Sicherheit geachtet und es gab eine einfache Absperrung zum Bereich der Elefanten (Linie aus großen Steinen). Dort auf einem Stein in Sonne zu sitzen und die Tiere wirklich nah und (relativ) ausgelassen erleben und beobachten zu können war ein großartiges Erlebnis. Einige waren maximal 1-2 Meter von uns entfernt. Man konnte sie auch anfassen oder sich mit ihnen fotografieren lassen, aber das haben die Mahouts nicht ohne Gegenleistung (kleines Trinkgeld) arrangiert. Klar! Uns reichte es, diese majestätischen Riesen einfach nur zu betrachten und zu beobachten: wie sie fressen, wie sich einige gegenseitig neckten (spielten?) und wie sie sich um ein Baby (ca. 3 Wochen alt) kümmern und dieses behüten und beschützen. Das war natürlich was für Uta: ein Baby-Elefant auf 3 m Entfernung, was für ein Erlebnis!!! Wie tapsig der noch ist und wie unbeholfen mit dem Rüssel - absolut entzückend!!!. Gegen späten Vormittag wurden die Tiere über die Straße und durch eine Geschäftemeile zum Fluss gelotst und gingen baden. Die ganze Herde (ich habe knapp über 40 Tiere gezählt) trampelte an uns vorbei und rein in den Fluss. Leider waren die an dem Tag wohl wasserscheu oder hatten einfach keine Lust, jedenfalls machten die nicht viel - kein Schwimmen oder Hinlegen oder mit Wasser rumspritzen oder was wir halt aus dem Fernsehen kennen. Doch das war uns egal, wir fanden es trotzdem toll!!!! Am Nachmittag haben wir den Botanischen Garten von Kandy besucht. Laut Reiseführer soll er einer der schönsten der Welt sein. Ob das stimmt können wir "Nicht-Botaniker" nicht beurteilen, jedenfalls war er riesig und wirklich sehr schön und liebevoll angelegt und mit Unmengen von Bäumen, Palmen, Gewürzen, Blumen und Gräsern bestückt. Uns haben am meisten die riesigen Bäume mit dem interessanten Wurzelwerk und die verschiedenen, teilweise gigantischen, Palmenarten beeindruckt. Sehr angenehm und irgendwie romantisch durch diesen Park zu flanieren und die Ruhe dort zu genießen (obwohl die typischen Straßengeräusche auch dort nicht zu überhören waren...;o))...). Laut Programm sollten wir noch eine Stadtrundfahrt machen und abends eine kulturelle Tanzveranstaltung ("Kandy Dance") besuchen, aber das haben wir uns gespart. Die Stadt machte keinen so großartigen Eindruck und beim Nachlesen im Reiseführer hatten wir nicht das Gefühl, dass es sich für uns lohnen würde und die extra für Touris durchgeführte Tanzveranstaltung (unsere Einschätzung) wäre sicher nichts für uns gewesen. Gern sehen wir uns die Kultur der einheimischen Bevölkerung an - aber nach Möglichkeit nicht auf diese Weise. Irgendwie waren wir auch etwas erledigt......also ruhten wir uns aus und waren gespannt auf die nächste Etappe morgen......

Die Palmenallee im Botanischen Garten....

Die Palmenallee im Botanischen Garten....

© Uta Kühne, 2010
Du bist hier : Startseite Asien Sri Lanka 5. Tag Sri Lanka
Die Reise
 
Worum geht's?:
Dubai 30.12.2010-02.01.2011 und Sri Lanka 02.01.-17.01.2011
Details:
Aufbruch: 30.12.2010
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 18.01.2011
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
Sri Lanka
Der Autor
 
Uta Kühne berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.