...diesmal aber wirklich auf die ruhige Tour...

Reisezeit: Juni / Juli 2012  |  von Susi & Dominik Lempeare

Die vom Himmel Gefallenen

Um 16.30 Uhr lassen wir uns via Minibus von Padang Bai nach Kuta chauffieren. Die Tour kostet 45.000 Rupiah (4€) pro Nase und dauert knapp zwei Stunden.

einen Drachen steigen lassen ist Brauchtum auf Bali

einen Drachen steigen lassen ist Brauchtum auf Bali

Warum wir uns nach Kuta haben fahren lassen und nicht direkt zum Flughafen? Nun, weil unsere Maschine erst am nächsten Morgen um 6 Uhr Richtung Singapur startete. Von Padang Bai aus ist es aber unbezahlbar (zmd für uns), sich um 3 Uhr nachts an den Flughafen kutschieren zu lassen...
Daher entschlossen wir uns, auf unseren eigenen Spuren zu wandeln. Wir liefen die gleiche Strecke wie vor 14 Tagen zurück, von Kuta bis zum Flughafen - Zeit hatten wir ja mehr als reichlich.

Mit vielen Pausen und einem ausgedehnten Essensstopp schafften wir es, unsere Ankunft am Flughafen auf 23 Uhr hin zu verschleppen. Wir enterten das Gelände übrigens durch die Mautschleuse an der Flughafenausfahrt, die Gesichter der Kassierer in ihren Häuschen ob uns Fußgängern, waren unbeschreiblich...

Dann aber schlug die Stunde der Wahrheit und wir versuchten mit unseren Tickets das Terminal zu betreten. Freilich wurde uns der Zutritt unter der Begründung verwehrt, dass unser Flug erst am nächsten Tag ginge - um 4 Uhr dürften wir das Terminal betreten.
Gut, wir hatten damit schon grob gerechnet und so strandeten wir einfach im gemütlichen Schein der Neonröhren am Terminaleingang, bei 25 Grad kein schlechtes Los. Erstaunlicherweise waren wir nicht die Einzigen, ein paar Jungs und ein älteres Ehepaar hatten anscheinend dasselbe Bedürfnis nach einer Nacht im Freien.

fit wie ein Turnschuh

fit wie ein Turnschuh

Der Rest ging zügig.
Wichtig für Indonesienreisende: Das Land lässt sich nicht nur bei der Einreise entlohnen! Wer fliegt muss landesweit eine Gebühr entrichten: 40.000 Rupiah (3,50€) bei Inlandsflügen, 150.000 Rupiah (12,50€) bei Auslandsflügen. Das ist ansich nichts Außergewöhnliches, nur wird am Flughafen in Bali nirgends daraufhingewiesen! Wer also sein Geld vor der Abreise zurücktauscht, steht dann leicht dumm da - aber kein Problem, die Zahlstelle akzeptiert natürlich auch Euros, Kronen, Dollar, etc... freilich zu besonders schicken Umrechnungskursen...

Zum Abschied geben sich zwei alte Bekannte nochmal die Ehre - unten der Götterbote Garuda und darüber jener Herr, dessen Possen uns auch schon eine komplette Fährfahrt nach Lombok über bei Laune hielten...

Als besonderes Schmankerl noch eine Geschichte aus der Kategorie: "Asiaten unterwegs." Der junge Herr mit der schwarzen Umhängetasche wollte doch tatsächlich diesen 80 Liter Rucksack als Handgepäck mitnehmen... Als ihm dann auch noch seine Glasflaschen genommen wurden, war seine Laune vollends im Eimer...

Der kurze Satz nach Singapur dauerte gut 2 Stunden. Wir holten uns unsere Einreisestempel ab und steuerten zielbewusst die MRT an. "Little India" wird unser Zwischenlager in der Löwenstadt sein - und los!

Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Die vom Himmel Gefallenen
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das dritte Jahr in Folge zieht "ES" uns nach Süd-Ost-Asien, die Zutaten dieses Mal: Singapur, Malaysia & Indonesien.
Details:
Aufbruch: 13.06.2012
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 14.07.2012
Reiseziele: Vietnam
Singapur
Malaysia
Indonesien
Der Autor
 
Susi & Dominik Lempeare berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors