Unser Haus in der Toskana

Reisezeit: Mai 2013  |  von Herbert S.

das Textilmuseum in Prato

Da mein Knie immer mehr Probleme macht und das Wetter nach iphone auch nicht so toll werden soll, beschließen wir einen ruhigen Tag. Durch die Montalbano-Berge fahren wir eine neue schöne Strecke noch einmal nach Prato, um dort ins das Textilmuseum zu gehen. Auf der großen Piazza Mercatale investieren wir 2 € für zwei Stunden und laufen zum Castell, das aber auch noch immer geschlossen ist. Das Textilmuseum kostet 8/6€ Eintritt und ist sein Geld wert, da es toll aufgemacht ist.

Wir sind die einzigen Besucher außer zwei Schulklassen, die aber werden irgendwoanders hin geführt und nicht mehr gesehen.
Auf einmal quieckt Ulrike: sie hat in einem Schaukasten 10 'montierte' Modebilder gefunden!

montierte Modebilder aus Frankreich

montierte Modebilder aus Frankreich

In einem langen Gang sind tolle Wandinstallationen untergebracht, die die verschiedenen Textilmaterialen haptisch unterscheiden lassen.

'Fühlkästen'

'Fühlkästen'

Auf dem ersten Stock stehen dann auch Maschinen - ein alter Handwebstuhl steht auf einem Podest - auch eine Idee.

Muster

Muster

Mode

Mode

Methoden zur Prägung zur Textilien werden gezeigt

Die zwei Stunden sind fast vorbei und wir laufen ein Stück außen um die Stadtmauer, da wir bei der Parkplatzsuche dort schöne Motive (Stadttor, Villen, Fluß) gesehen haben.

Ulrike hat eine Einkaufsliste gemacht, die wir weitgehend beim Lidl abarbeiten. Aber wir brauchen auch noch Sekundenkleber, da Ulrike einen Porzellanknopf einer Schublade abgebrochen hat. Dazu fahren wir dann in ein Centro Commerziale nahe Florenz! und kaufen auch noch zwei tolle Forellen, da Ulrike heute nicht mehr essen gehen möchte. Zu Hause nehme ich auf der Couch ein kleines Nickerchen, (Ulrike schläft beim Abendkrimi ein) und dann gibt es die Forellen.

© Herbert S., 2013
Du bist hier : Startseite Europa Italien das Textilmuseum in Prato
Die Reise
 
Worum geht's?:
Es war eisig kalt, als wir vor 25 Jahren in der Toskana waren - nun wollten wir sie in Sonne und Wärme genießen. Mal sehen, was wir alles wiedererkennen.
Details:
Aufbruch: 02.05.2013
Dauer: 16 Tage
Heimkehr: 17.05.2013
Reiseziele: Italien
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors