Thailand und Kambodscha

Reisezeit: Juli / August 2015  |  von Stefan Gyger

Abschluss in Bangkok

unsere komplette Route.... 11x Rucksack gepackt....

nochmals in die Rambuttri und die Anzüge abholen...

5. bis 8. August

Am Mittwoch holte uns unser privates Taxi um 10 Uhr vor dem Sunshine Hotel in Hua Hin ab. Mit dem 7-Plätzer (sonst hätten wir zuwenig Platz für unser Gepäck gehabt), fuhren wir innerhalb 2 1/2 Stunden direkt ins Silom Quartier, ins Bossotel nähe Central Pier oder auch bekannt unter Saphan Taksin, direkt hinter dem Shangri-La Hotel.

Hier bezahlten wir für ein Hotelzimmer mit Frühstück ca. Fr. 60.-. Die Zimmer sind schön gross, wie ebenfalls das Bad. Kleiner Pool zum abkühlen ist auch vorhanden und gut gelegen, was die Skytrain und die Bootslinien anbelangt.

Am Nachmittag sind wir per Boot zum Pier 13 - Phra Arthit, nähe Khao San und Rambuttri... Da wir etwas zu früh dran sind, zuerst nochmals die Khao San runter laufen, rüber in die Rambuttri und dort zum letzten mal eine grosse Auswahl jeglicher Speisen im gemütlichen Restaurant genossen.... Zurück zum Schneider und Anzüge sowie Hemden anprobiert, für gut befunden, eingepackt und mitgenommen.... Jetzt kann ich wieder neu ausgerüstet auf die Arbeit....

Zurück im Hotel Abkühlung im Pool genossen und am Abend die Gegend zu Fuss abgelaufen... es gibt an der Hauptstrasse viele kleine Restaurants, wobei die ansprechenden alle schon voll waren und die restlichen, naja, nicht gerade den Appetit gefördert haben.... also ins grosse Einkaufscenter in die Food-Court, wo das Essen wohl noch weniger als draussen in den Gassen gekostet hat....

Unser Schlafgemach....

Unser Schlafgemach....

Turnhalle der Kinder....

Turnhalle der Kinder....

Klein aber zweckdienlich...

Klein aber zweckdienlich...

Bossotel

Bossotel

Shopping bis die Taschen platzen....

Am zweitletzten Tag war Shopping angesagt... Mit der Skytrain ging es los bis zum MBK, wo es einem nicht schwer fällt ins Shopping-Fieber zu kommen....

Nachdem wir alle Tischtücher, Tisch-Sets, Buddhas, Bierkühler, etc. etc. gekauft hatten, liefen wir mit unseren 185 Taschen zurück zur Skytrain. Liefen bis zum Siam Paragon, nahmen für eine Haltstelle wieder die Skytrain und gingen nochmals ins Big C. Mussten ja Trix ihre letzte Brille abholen.... Nach nochmaligen Schuh und Kleider, sowie Power-Bank einkaufen, liefen wir mit den nun 456 Taschen weiter zum Pratunam Market.... Wie in einem der ersten Bericht schon geschrieben, kann dort Mode-Schmuck bis zum umfallen gekauft werden.... als Patric und ich kurz vor dem Kollaps waren, brachten wir dann auch die Frauen wieder raus aus diesem Laden.... Somit spazierten wir mit unseren nun 1'298 Taschen zurück zur Skytrain und fuhren ins Hotel....

Im Hotel angekommen sahen wir, dass es doch wirklich so Verrückte auf dem Ghost-Tower hatte.... Ist nach meiner Meinung ein richtiges Wunder, dass dort nicht mehr Unfälle geschehen. Der letzte war, glaube ich, letztes Jahr, als eine Touristin den Liftschacht runtergefallen ist. Man bedenke, es hat keine Lifte in diesen Liftschächten.....

Am Abend sind wir per Skytrain bis Nana... Soi Cowboy etc...... dort leuchtet der Mond bereits rot.... In einem Jazzkeller ein super tolles Abendessen mit einer Life-Band genossen, in einer Bar irgendwo in einer Seitengasse die Kinder Billard spielen lassen und selber dem Treiben zugeschaut.... Da um Mitternacht die Skytrain nicht mehr fährt, haben wir uns um kurz nach 11 auf den Rückweg gemacht....

So findet man den Big C und den Pratunam Market...

Ghost-Tower

Ghost-Tower

Wagemutige zuoberst auf dem Ghost-Tower

Wagemutige zuoberst auf dem Ghost-Tower

Game fägt.....  im BIG C im obersten Stockwerk beim Food-Court...

Game fägt..... im BIG C im obersten Stockwerk beim Food-Court...

zum letzten mal den Verkehr von Bangkok aufsaugen...

zum letzten mal den Verkehr von Bangkok aufsaugen...

Schmuckhändler???? letzter Tag..... leider....

Am letzten Tag haben wir am Morgen unser Gepäck zusammengestellt. Gestern im Big C extra noch eine Gepäckwage gekauft um zu sehen, ob wir wirklich noch unter 120kg sind....

Alles im grünen Bereich... wir könnten noch gut 20 kg einkaufen....

Für den letzten Tag haben wir uns noch gefragt, was wir tun wollen, wohin es gehen soll.... Das neu eröffnete Snow-Town ansehen??? muss irgendwie auch nicht sein.... Nochmals ins Siam Ocean Word??? haben wir schon zweimal gesehen.... Das neu eröffnete Madame Toussot???? ist doch in jedem Land das ähnliche und gleiche.... Königspalast, Wat Po, Erawan Schrein???? Irgendwie haben wir jetzt genug Tempel gesehen.....

Also machen wir uns per Orange-Flag-Boat auf zu Pier Nr. 5, wo China-Town dahinter liegt.... Keine Ahnung, was uns dort erwartet....

Über irgendwelche Seitengassen landen wir plötzlich in einem riessigen Menschenstrom.... haben wir somit die Hauptgasse von China-Town gefunden??? Wir gehen stark davon aus.... ist eine schmale Seitengasse, welche sich links und rechts einfach in die Länge zieht und überall sind Händler, Händler, Händler... wir sind am Anfang in der Gasse mit den Schmuckhändlern gewesen.... Als es plötzlich richtig monsumartig regnet sehen wir per Zufall, dass es bei einigen Läden noch weiter nach hinten in die Häuser reingeht und dort nochmals Händler an Händler sind.... Also nichts wie rein in so ein Haus....

Modeschmuck wohin das Auge reicht.... links, rechts, oben, unten, vorne und hinten....

Hier kaufen wir Tonnen von Ohrsteckern, welche Trix versuchen wird, zu einem günstigen Preis in ihrem Coiffeur-Salon zu verkaufen... mal schauen....

Per Boot zurück, die heute eingekauften 728 Taschen im Gepäck verstaut (obwohl wir heute eigentlich gar nichts mehr einkaufen wollten, grins), Kinder zum letzten mal in den Pool, im Hotel zu Abend gegessen (günstig und gut. Wir dachten zuerst, hier wäre es wohl teuer und sosolala, aber so ist es nicht....) und aufs Taxi gewartet. Bevor es los ging, nochmals einen Spaziergang durch die Gegend und dabei in einer Hintergasse direkt hinter dem Hotel ein Snooker Lokal gefunden. Schade, haben wir diesen nicht schon vor zwei Tagen gesehen. Waren nur Thais drin... einige Tische zum Plausch und bei einigen ging es doch um recht hohe Wetteinsätze...

China-Town

China-Town

Tourist-Boat für 150THB - ein Orange-Flag-Boat kostet 15THB. Warum man ein Tourist-Boat-Ticket kauft, ist mir immer noch schleierhaft....

Tourist-Boat für 150THB - ein Orange-Flag-Boat kostet 15THB. Warum man ein Tourist-Boat-Ticket kauft, ist mir immer noch schleierhaft....

Unser Gepäck nach Hause: 5 Rucksäcke, zwei grosse Taschen, drei kleine Umhängetaschen... Ohne Handgepäck = 100 kg

Unser Gepäck nach Hause: 5 Rucksäcke, zwei grosse Taschen, drei kleine Umhängetaschen... Ohne Handgepäck = 100 kg

Bye bye Bangkok.... wir kommen wieder....

Bye bye Bangkok.... wir kommen wieder....

Der Rückflug um 1 Uhr ab Bangkok verlief, wie halt so Flüge verlaufen... einige schlafen, andere nicht.... einige hätten lieber zwei 6 Std. Flüge oder noch lieber einen Business-Flug, anderen ist dies egal... etc. etc.

Auf jeden Fall sind wir am Samstag Mittag gesund und munter wieder zuhause angekommen. Es hat Spass gemacht, diesen Reisebericht für Euch, aber auch für mich selber, zu schreiben und zu sehen, wie immer mehr Leute den Bericht verfolgt haben....

© Stefan Gyger, 2015
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Abschluss in Bangkok
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach 2008 und 2010 hat uns das Reisefieber wieder gepackt. Im Sommer 2015 geht es für gut 5 Wochen wieder nach Asien. Diesmal planen wir ca. 3 Wochen Kambodscha mit ein.
Details:
Aufbruch: 01.07.2015
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 08.08.2015
Reiseziele: Thailand
Kambodscha
Der Autor
 
Stefan Gyger berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors