Entlang der Ostküste Nordamerikas...

Reisezeit: September / Oktober 2014  |  von Andrea Burgstaller

Boston - ein Stück Geschichte: 09/27/2014

Kurzerhand landen wir auf dem Boston Harborwalk, der uns - wie der Name schon sagt - am Hafen entlang führt. So bekommen wir aus der Ferne einen kleinen Überblick über die Stadt und genießen die Sonne bei einer wunderbaren Aussicht.

Blick vom Harborwalk auf Boston

Blick vom Harborwalk auf Boston

Da die Innenstadt Bostons nicht nur eine Atlantikküste hat, sondern auch an den Charles River grenzt, entschließen wir uns kurzerhand dort den Sonnenuntergang anzuschauen. Dazu laufen wir einmal quer durch die Stadt und am anderen Ende angekommen, entdecken wir diesen wunderbaren Steg, der sich uns als Sitzgelegenheit anbietet.

Wenn die Tage so laufintensiv sind, dann freut man sich über jede Minute, die man einfach nur dasitzen, ausruhen und genießen kann! Zudem war es ein sehr warmer Tag, sodass wir Sonne und Wärme tanken und unsere Füße ins Wasser hängen können.

Sonnenuntergang am Charles River

Sonnenuntergang am Charles River

Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA 09/27/2014
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unsere erste große Reise in die Ferne stand an und schnell auch fest, dass es in die USA gehen sollte: das Land der unbegrenzten Möglichkeiten - 24 Tage voller Freiheit, unvergesslicher Erlebnisse und prägender Erfahrungen!
Details:
Aufbruch: 20.09.2014
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 14.10.2014
Reiseziele: Kanada
Vereinigte Staaten
Bahamas
Der Autor
 
Andrea Burgstaller berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors