Sri Lanka-auf der Suche nach den Leoparden

Reisezeit: April / Mai 2016  |  von Ruediger Metternich

Weiter gehts, die Ostküste entlang

Kommt leider nicht richtig rüber

Kommt leider nicht richtig rüber

Nach 6 Nächten und viel zu viel leckerem Essen beschliessen wir, dass wir weiter müssen bevor wir versacken und schon mittags Lion und Old Arrack trinken (sehr lecker übrigens, schmeckt ein bißchen wie Grappa oder Whisky) Wir machen einen Fahrer klar und lassen uns erstmal nach Batticaloa fahren, weiter die Ostküste runter. Als wir morgens aufgestanden sind, hat es in Strömen geschüttet und während der Fahrt wurde es immer schlimmer. Wir hatten ja schon Monsunschauer in Sumatra und in Kuala Lumpur aber das hier...man sah die Hand vor Augen nicht und wir sahen uns beide schon mit unseren Rucksäcken auf dem Dach des abgesoffenen Autos durch die Fluten dümpeln. Nicht lustig das Unwetter: alles stand komplett unter Wasser und später haben wir gehört, dass es sogar Tote gegeben hat. Wir waren jedenfalls froh, in Batti anzukommen, wo wir das Hotel East Lagoon gebucht hatten. Batticaloa, hier Batti genannt, liegt mitten in Lagunen, verteilt auf drei Inseln, eine mit einem holländischen Fort, wo jetzt alle möglichen Behörden sitzen, eine mit Strand zum offenen Meer und eine "Neustadt". Wir waren jedenfalls auf Navalady, ganz am Ende mit Blick auf die Lagune und den Strand. Das Zimmer war super, riesig und mit Balkon, das Hotel ist aber eher was für Geschäftsreisende und Hochzeitsfeiern. Wir sind mit dem TukTuk zum Mahatma Ghandi Platz gefahren und sind-mit Schirm- etwas rumgelaufen. Eigentlich ist die Stadt echt nett, man kann überall zu Fuß hin, überall ist Wasser, alles ganz schön angelegt aber 1.war Sonntag und auch hier hatte fast alles zu und 2.war das Wetter echt mies...doofe Voraussetzungen! Beim Essen im Hotel waren wir ganz allein, haben aber dafür mit den Kellnern zusammen Kricket geguckt, irgendeine indische Meisterschaft, enorm wichtig und hier so populär wie bei uns Fussball. Auch mal lustig. Das Essen war auf jeden Fall gut, es gab Lion und Arrak, wir waren früh im Bett und morgen fahren wir weiter nach Arugam Bay.

München ist überall

München ist überall

Sorry für was? Das miese Wetter???

Sorry für was? Das miese Wetter???

Das entsprach ungefähr unserer Stimmung in Batticaloa, obwohl die Stadt schön ist

Das entsprach ungefähr unserer Stimmung in Batticaloa, obwohl die Stadt schön ist

Du bist hier : Startseite Asien Sri Lanka Weiter gehts, die Ostküste entlang
Die Reise
 
Worum geht's?:
3 Wochen unterwegs kreuz und quer durch Sri Lanka und vielleicht noch ein bißchen tauchen
Details:
Aufbruch: 29.04.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 21.05.2016
Reiseziele: Sri Lanka
Der Autor
 
Ruediger Metternich berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.