Sri Lanka-auf der Suche nach den Leoparden

Reisezeit: April / Mai 2016  |  von Ruediger Metternich

Dambulla und der Weg nach Sigiriya: Polonnaruwa

Der Königspalast, bzw.das, was nach 800 Jahren davon übrig ist

Der Königspalast, bzw.das, was nach 800 Jahren davon übrig ist

Polonnaruwa-die alte Königsstadt

Ein riesiges Areal mit einem Archäologischen Museum (mit quasi keinem lebendem Sauerstofftierchen inside �) und königlichen Bädern, Palästen, Tempeln und Tümpeln. Alles ca. 800 Jahre alt, sehr weitläufig und echt interessant. Man kann das ganze Gelände sehr schön mit dem Fahrrad erkunden...seeehr nette Grundidee aber bei, keine Ahnung, 38 Grad, gefühlten 200% Luftfeuchtigkeit und, noch viel schlimmer: einem schwächelnden Mann an der Seite verzichten wir lieber darauf und lassen uns von einer wichtigen Stätte zur nächsten kutschieren. Ziemlich dekadent aber das machen gerade alle hier, die Entfernungen sind echt der Hammer, immerhin reden wir hier über eine ganze Stadt! Zwischendurch gibt es wieder eine King Coconut mit Strohhalm für 60 Rupies, das sind ca. 40 Cent. Das ist quasi das, wofür ernährungsbewusste Fitnessjunkies in Deutschland gerade ein Heidengeld bezahlen weil es sooo healthy ist. Nun gut, irgendwann ist man bei der Hitze echt durch und findet zwar die über 1000 Jahre alte Kanalisation und Wasserversorgung faszinierend aber man mag auch einfach nicht mehr. Wir sehen uns natürlich noch die aus dem Fels gehauenen Buddhas an (riesig und wunderschön, würde sich auch gut bei uns im Garten machen, nur die Füße lägen dann bei den Nachbarn) Wir besichtigen auch noch den großen Hindutempel und da gerade vor uns eine Gruppe Hindus rein ist, können wir auch noch mit in den Meditationsgang gehen der rundrum führt und wohl normalerweise eher verschlossen ist. Polonnaruwa lohnt sich auf jeden Fall, ist bei den Temperaturen aber echt anstrengend und man sollte daran denken, dass es sich zum Teil um heilige Stätten handelt und man entsprechend gekleidet sein muss, also Arme und Beine bedeckt hat. Wir hatten natürlich wieder die Sarongs dabei unter denen man dann nochmal mehr schwitzt

Eines der vielen Bäder, den berühmten Lotus-Teich hab ich nicht fotografiert, der sah ein bisschen langweilig mit der Kamera

Eines der vielen Bäder, den berühmten Lotus-Teich hab ich nicht fotografiert, der sah ein bisschen langweilig mit der Kamera

Die große Dagoba von Polonnaruwa. Ich finde ja, Rüdiger sollte zuhause auch Sarong tragen

Die große Dagoba von Polonnaruwa. Ich finde ja, Rüdiger sollte zuhause auch Sarong tragen

Und noch eine der Figuren aussen am,Hindutempel. Drinnen durfte man nicht fotografieren, der war total schön bemalt

Und noch eine der Figuren aussen am,Hindutempel. Drinnen durfte man nicht fotografieren, der war total schön bemalt

Du bist hier : Startseite Asien Sri Lanka Polonnaruwa
Die Reise
 
Worum geht's?:
3 Wochen unterwegs kreuz und quer durch Sri Lanka und vielleicht noch ein bißchen tauchen
Details:
Aufbruch: 29.04.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 21.05.2016
Reiseziele: Sri Lanka
Der Autor
 
Ruediger Metternich berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.