Jamaica - viel mehr als Reggae, Rum und Strand

Reisezeit: Mai 2018  |  von Brigitte Amrhein

Samstag, 19. Mai - ein letzter schöner Tag

Auch den letzten Tag auf Jamaica wollen wir genießen und uns entspannen.
Unser erstes Ziel ist die kleine historische Ausstellungshalle Harmony Hall. Der Gegensatz zwischen dem alten Holzbau im Zuckerbäckerstil und der modernen Kunst jamaikanischer Künstler ist den Besuch auf jeden Fall wert.
Danach fahren wir zum Turtle River Park, der unterhalb der Shaw Park Gardens liegt - und wesentlich mehr auf Spaß ausgerichtet und entsprechend mehr frequentiert ist. Wir lassen das vollbesetzte Lokal, wo offenbar eine größere Familienfeier stattfindet, im Sinn des Wortes links liegen und spazieren erst mal am Bach entlang den Hügel hinauf. Hier können wir fast überall direkt ans Wasser, die Wasserfälle sind wunderschön und es ist hier oben auch angenehm ruhig.
Um die große Voliere im Park zu besuchen, müssen wir uns einer Gruppe anschließen, nur mit Guide ist der Zugang erlaubt. Wir haben viel Spaß mit den Vögeln, die wir füttern können und die uns nicht nur auf den Armen und Schultern, sondern auch mal auf dem Kopf herum turnen.

Historischer Rahmen für moderne Kunst: Harmony Hall

Historischer Rahmen für moderne Kunst: Harmony Hall

Optisch fast wie die berühmten Dunn's River Falls, aber viel ruhiger

Optisch fast wie die berühmten Dunn's River Falls, aber viel ruhiger

Im Turtle River Park

Im Turtle River Park

Gefiederte Besucher in der Voliere des Turtle River Parks

Gefiederte Besucher in der Voliere des Turtle River Parks

Am Nachmittag wollen wir noch mal an einen Strand - und entscheiden uns für einen Besuch am Reggae Beach, im Bamboo Beach Club. Hier müssen wir direkt an der Einfahrt Eintritt bezahlen, haben dafür aber nicht nur einen schattigen Parkplatz, sondern auch zwei bequeme Strandliegen und persönlichen Service durch eine Kellnerin. Entspannung, leckeres Essen und eine Trinkkokosnuss - perfekt für die letzten Stunden!
Leider heißt es dann aber zurück ins Blue House und Koffer packen. Das letzte Abendessen genießen wir besonders, dann begleichen wir die Rechnung und verabschieden uns von Daryl und Elise.

Schnitzkunst am Reggae Beach

Schnitzkunst am Reggae Beach

Reggae Beach

Reggae Beach

Das letzte leckere Abendessen im Blue House

Das letzte leckere Abendessen im Blue House

© Brigitte Amrhein, 2020
Du bist hier : Startseite Karibik Jamaika Samstag, 19. Mai - ein letzter schöner Tag
Die Reise
 
Worum geht's?:
Zwei Wochen auf der Antilleninsel haben uns vielfältige Erlebnisse beschert, uns die Schönheit der Natur, die reiche Historie und die unkomplizierte Freundlichkeit der Jamaikaner nahe gebracht. Wir haben die Insel mit einem Leihauto weitab der Klischees von Musik, Strand und Marihuana erlebt. Und wir werden - wenn es irgendwie geht - bestimmt wieder hinfliegen!
Details:
Aufbruch: 06.05.2018
Dauer: 16 Tage
Heimkehr: 21.05.2018
Reiseziele: Jamaika
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 35 Monaten auf umdiewelt.