Jamaica - viel mehr als Reggae, Rum und Strand

Reisezeit: Mai 2018  |  von Brigitte Amrhein

Sonntag, 13. Mai - es geht in den Osten

Unsere Woche im Grand Palladium ist schnell vergangen - aber wir haben auch viel erlebt!
Nach einem ruhigen Frühstück checken wir aus und machen uns auf den Weg Richtung Ocho Rios. Nach einem Tankstop steuern wir unser Zwischenziel an, das Rose Hall Great House. Wir sind die ersten Besucher des Tages und nachdem auch nach einer Viertelstunde keine weiteren auftauchen, bekommen wir eine private Führung durch das imposante Herrenhaus.
Unsere Guide La Toya erzählt viel über die schaurige Geschichte des Hauses, wo angeblich der Geist der Annie Palmer spukt, die mehrere Ehemänner und Liebhaber ermordet haben soll. Am angeblichen Grabmal der (historisch nicht nachweisbaren) Mörderin im Park des Anwesens singt La Toya zum Abschluss das bekannte Lied von Johnny Cash "The Legend of Annie Palmer". Wirklich ein Highlight!

Rose Hall Great House

Rose Hall Great House

Salon mit Aussicht im Rose Hall Great House

Salon mit Aussicht im Rose Hall Great House

Das angebliche Grab der mehrfachen Mörderin Annie Palmer

Das angebliche Grab der mehrfachen Mörderin Annie Palmer

In Richmond, kurz vor Ocho Rios, treffen wir uns mit meiner langjährigen Brieffreundin Jeanette - wir sind seit über 25 Jahren in Kontakt und haben uns in all den Jahren nur einmal kurz in Florida getroffen. Es ist einfach schön, sie nach so langer Zeit wieder zu treffen! Nach einem kurzen Besuch bei ihr daheim und der ersten Begegnung mit ihrem Mann Joe fahren wir zu dritt zu einem Jerk Food Lokal. Es ist wirklich gut, Jeanette lässt es sich auch nicht nehmen, uns einzuladen.
Anschließend begleitet sie uns noch zu unserer nächsten Unterkunft, dem "Blue House". Sie ist mit den Besitzern seit Jahren gut befreundet.
Daryl, der Chef (und Koch) bringt uns zu unserem Cottage, es ist wirklich eine nette Unterkunft! Wir trinken noch alle zusammen Kaffee, dann packen wir aus. Das Abendessen ist einfach super, alle Gäste des Hauses essen gemeinsam und dann gesellt sich die Chefin Elise zu uns und es wird ein netter Abend.

Das Blue House bei Ocho Rios - ein kleines Paradies

Das Blue House bei Ocho Rios - ein kleines Paradies

Unser Cottage im Garten des Blue House

Unser Cottage im Garten des Blue House

© Brigitte Amrhein, 2020
Du bist hier : Startseite Karibik Jamaika Sonntag, 13. Mai - es geht in den Osten
Die Reise
 
Worum geht's?:
Zwei Wochen auf der Antilleninsel haben uns vielfältige Erlebnisse beschert, uns die Schönheit der Natur, die reiche Historie und die unkomplizierte Freundlichkeit der Jamaikaner nahe gebracht. Wir haben die Insel mit einem Leihauto weitab der Klischees von Musik, Strand und Marihuana erlebt. Und wir werden - wenn es irgendwie geht - bestimmt wieder hinfliegen!
Details:
Aufbruch: 06.05.2018
Dauer: 16 Tage
Heimkehr: 21.05.2018
Reiseziele: Jamaika
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 35 Monaten auf umdiewelt.