Jamaica - viel mehr als Reggae, Rum und Strand

Reisezeit: Mai 2018  |  von Brigitte Amrhein

Samstag, 12. Mai - im Südwesten

Heute frühstücken wir wieder früher und starten dann in den Südwesten. Die Straße führt uns einmal quer durch die Hügel und über eine Hochebene, dann treffen wir bei Savannah wieder auf die Küstenstraße.
Nach einem kurzen Verfranser finden wir auch zu unserem ersten Ziel, den YS Falls. Sie gelten als die schönsten Wasserfälle Jamaicas und sind auch wirklich herrlich. Im Moment ist viel Wasser im Fluss, so dass Baden nur sehr eingeschränkt möglich ist.
Wir gehen bis zur oberen Kaskade und wieder zurück, dann trinken wir noch einen Kaffee, bevor wir mit dem Touristen-Zug zum Eingang zurück fahren (gehen dürfen wir leider nicht).

Die YS Falls gelten als die schönsten Wasserfälle Jamaicas

Die YS Falls gelten als die schönsten Wasserfälle Jamaicas

Der YS River fließt durch üppige Vegetation

Der YS River fließt durch üppige Vegetation

Grün in allen Schattierungen am YS River

Grün in allen Schattierungen am YS River

Danach sind es nur ein paar Kilometer bis zu unserem nächsten Ziel, der Bamboo Avenue. Und die lohnen sich! Ein mehrere Kilometer langer Tunnel aus Bambus - vielleicht einzigartig auf der Welt!
Nachdem Middle Quarters sowieso auf unserer Strecke liegt, beschließen wir, dort die berühmten Krebse zu probieren. Wir halten bei "Marcia's" und die Chefin serviert uns erst mal ihre Suppe - im Krebskochwasser wird Gemüse mit Gewürzen gekocht - das Resultat ist scharf und himmlisch! Danach gibt es einen Beutel Krebse - auch die sind einfach grandios! Und für alles zusammen zahlen wir 10 $, Fotoerlaubnis inklusive.
Wir fahren über die Küstenstraße zurück, unterwegs trinken wir noch was. Ein toller Tag war das!
Zum Abschluss der ersten Woche gehen wir ins asiatische Restaurant - natürlich ist auch hier das Essen super lecker!

Ein Tunnel aus Bambus - Bamboo Avenue

Ein Tunnel aus Bambus - Bamboo Avenue

Obst, Krebse und Suppe - bei Marcia gibt es leckere Kleinigkeiten!

Obst, Krebse und Suppe - bei Marcia gibt es leckere Kleinigkeiten!

Ein kurzer Schwatz von Marcia mit der Post, während ich die Suppe genieße.

Ein kurzer Schwatz von Marcia mit der Post, während ich die Suppe genieße.

© Brigitte Amrhein, 2020
Du bist hier : Startseite Karibik Jamaika Samstag, 12. Mai - im Südwesten
Die Reise
 
Worum geht's?:
Zwei Wochen auf der Antilleninsel haben uns vielfältige Erlebnisse beschert, uns die Schönheit der Natur, die reiche Historie und die unkomplizierte Freundlichkeit der Jamaikaner nahe gebracht. Wir haben die Insel mit einem Leihauto weitab der Klischees von Musik, Strand und Marihuana erlebt. Und wir werden - wenn es irgendwie geht - bestimmt wieder hinfliegen!
Details:
Aufbruch: 06.05.2018
Dauer: 16 Tage
Heimkehr: 21.05.2018
Reiseziele: Jamaika
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 35 Monaten auf umdiewelt.