Mal was anderes - südliches Skandinavien im WoMo

Reisezeit: August / September 2012  |  von Brigitte Amrhein

Samstag, 1.9. - Höhepunkte im Landesinneren

In der Früh regnet es immer noch, aber als ich bezahle, macht mir die Angestellte an der Rezeption Mut mit einer tollen Wettervorhersage für die Region von Falun bis Mora. Und tatsächlich lässt der Regen nach, je weiter wir uns von Stockholm entfernen.
Unser erstes Ziel ist heute die uralte Kupfergrube von Falun. Das Weltkulturerbe ist auch ohne Besuch im Museum und im Besucherbergwerk (auf das wir aus Zeitgründen verzichten) super interessant. Wir sehen alte Fördereinrichtungen und die höchste Brücke Schwedens über einen 200 m tiefen senkrechten Schacht. Auch der Weg rund um die Grube, wo viele Jahrhunderte lang Kupfer gefördert wurde, bietet uns immer neue Ansichten.
Nach einer Tank- und Mittagspause verlassen wir Falun.

UNESCO-Weltkulturerbe Falu Gruva

UNESCO-Weltkulturerbe Falu Gruva

Förderrad in der Kupfergrube von Falun

Förderrad in der Kupfergrube von Falun

Alte Häuser an der Falu Gruva

Alte Häuser an der Falu Gruva

Eigentlich wollen wir bei Orsa den Bärenpark besuchen, aber schon kurz nach dem Ort sehen wir, dass wir deutlich zu spät dran sind - der Park hat nur bis 15:00 Uhr offen und ab 13:30 sind die Kassen zu... Schade!
Wir beschließen, ein bisschen in Mora und am Siljan-See spazieren zu gehen. Und sowohl das Städtchen als auch das Seeufer sind wirklich schön!
Nach einem Kaffee in einem schwimmenden Lokal fahren wir durch ziemlich einsame, wunderschöne Gegenden. Wir fahren so weit wie möglich weiter auf der Strecke für morgen. Am Ufer des ruhigen Flusses Klarälven bleiben wir für die Nacht stehen und essen in Ruhe zu Abend.

Typisch schwedisch - Häuser im klassischen "Falun-Rot" am Siljan-See

Typisch schwedisch - Häuser im klassischen "Falun-Rot" am Siljan-See

Fußgängerzone von Mora am Siljan-See

Fußgängerzone von Mora am Siljan-See

Schwimmender Oldtimer am Siljan-See

Schwimmender Oldtimer am Siljan-See

Kaum zu sehen, aber der Klarälven ist ein Fluss

Kaum zu sehen, aber der Klarälven ist ein Fluss

Abendstimmung am Klarälven

Abendstimmung am Klarälven

© Brigitte Amrhein, 2021
Du bist hier : Startseite Europa Schweden Samstag, 1.9. - Höhepunkte im Landesinneren
Die Reise
 
Worum geht's?:
Normalerweise zieht es uns ja eher Richtung Wärme und Sonne - aber auch bei einer Tour mit dem Wohnmobil durch das südliche Skandinavien haben wir tolle Momente erlebt, grandiose Landschaften gesehen, viel Kultur erkundet und es irgendwie geschafft, in teuren Ländern und noch teureren Städten mit überschaubarem Budget durch zu kommen...
Details:
Aufbruch: 26.08.2012
Dauer: 13 Tage
Heimkehr: 07.09.2012
Reiseziele: Deutschland
Dänemark
Schweden
Norwegen
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 28 Monaten auf umdiewelt.