Reif für die Insel: Fuerteventura

Reisezeit: März 2021  |  von Thalia&Christine R

Da Reisen nach wie vor schwierig ist und uns der Virus schon im Dezember ausgebremst hat, werden wir nun unsere verschobene Reise mit unserem Resturlaub aus 2020 für einen Trip nach Fuerteventura nutzen.
Ich war auf der Insel schon 2x und Thomas sogar noch öfter. Da wir in der letzten Zeit viel Streß mit Umzug, Auflösung der Häuser und einleben in der neuen Stadt hatten, werden wir nun richtigen Urlaub auf Fuerte machen.

Vorbereitungen

Nachdem der Jahreswechsel-Reise nach Indonesien nicht stattfinden konnte, schauten wir nach den „Risikostufen-grünen“ Länder Uganda, Namibia und Seychellen.
Aber nach einem Telefonat mit dem Konsulat von Uganda , die uns trotz der grünen RKi-Zone dringendst von einer Reise in ihr eigenes Land abrieten, buchte ich uns Flüge zum Jahreswechsel nach Fuerteventura. Auch Risikostufe grün—nicht so weit und noch Europa.
Aber auch hier wurden wir durch das Auftauchen des neuen Virus aus England ausgebremst und das wechseln der Risikostufe auf „Rot“ .
Also: umbuchen—zum Glück ging das kostenlos- auf Ende März und hoffen, dass ich ein paar Tage Resturlaub aufheben darf und bis dahin alles entspannter ist.

Tja—nun ist es soweit. Es ist nicht entspannter, aber wir treten unseren Flug an.
Thomas bucht uns ein schönes Hotel für die ersten 4 Tage bei „Morro Jable“ und ich finde einen Kontakt über Facebook zu einer Dame , die in „Antigua“ lebt und Zimmer vermietet.
Ich habe fast täglich Kontakt über eine Gruppe zu netten Leuten, die dort leben und mir bestätigen, dass es nach wie vor wunderschön, leider aber sehr leer ist.
Aber die Restaurants und Geschäfte haben alle geöffnet.

Mittwoch Abend Fahren wir nach Hannover ins „MVZ Labor Limbach“ nach Hannover-Lehrte zum PCR-Test. Man meldet sich vorher online an und bekommt gut Termine.
Der PCR-Test ist zwingend erforderlich. Er muß in mindestens 2 Sprachen ausgeführt sein und neben dem Namen die Passnummer beinhalten. Außerdem darf er bei der Einreise nicht älter als 72 Stunden sein.
Deshalb macht man den besser hier ,als beim Hausarzt.
Dann muss man sich längstens 48h vor Abflug online bei „Spain travel Health“ registrieren und eine Gesundheitserklärung abgeben. Man bekommt einen QR-Code, den man am Flughafen benötigt.

Für 59 Euro bekommt man hier den Test für die Einreise auf die kanarischen Inseln. Ja- direkt hier an der Bude: Mund auf, Stäbchen rein, 20 Minuten warten, bezahlen und in spätestens 24 Stunden ist das Ergebnis da.
Wir waren um 17.30 Uhr hier und am nächsten Tag um 7 Uhr früh war das Ergebnis da.

Für 59 Euro bekommt man hier den Test für die Einreise auf die kanarischen Inseln. Ja- direkt hier an der Bude: Mund auf, Stäbchen rein, 20 Minuten warten, bezahlen und in spätestens 24 Stunden ist das Ergebnis da.
Wir waren um 17.30 Uhr hier und am nächsten Tag um 7 Uhr früh war das Ergebnis da.

Nachdem wir das alles erledigt haben, wird Donnerstag Abend die verschärfte Rotstufe für die Kanaren angekündigt.
Diese wird am kommenden Montag in Kraft treten. Wir sind gespannt.

Du bist hier : Startseite Europa Spanien Spanien: Vorbereitungen
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 19.03.2021
Dauer: 11 Tage
Heimkehr: 29.03.2021
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors