Bella Italia - Lago Maggiore und Toskana 2022

Reisezeit: Juni 2022  |  von Brigitte Amrhein

Samstag, 18.06.2022 - eine Runde durchs Hinterland

Unser Tag beginnt wieder mit Giovannas grandiosem Frühstück und netten Gesprächen mit ihr und den anderen Gästen (außer uns logiert im Moment nur ein weiteres Paar aus Deutschland im B&B).

Danach machen wir uns auf den Weg Richtung Domodossola. Unterwegs legen wir in Vogogna einen Halt ein und schauen uns die beeindruckende Burg (von außen, da sie erst in knapp 2 Stunden öffnet), die große Kirche und andere historische Gebäude an. In Domodossola parken wir am Bahnhof und spazieren dann über den weitläufigen Markt. Für Christian gibt es einen neuen Hut (weil der alte daheim liegen geblieben ist) und für uns beide leckere Wildschwein-Salami.

Kirche in Vogogna

Kirche in Vogogna

Burg von Vogogna

Burg von Vogogna

Malerischer Winkel in Vogogna

Malerischer Winkel in Vogogna

Wir fahren weiter ins Val Vigezzino in den Wallfahrtsort Ré mit seiner gewaltigen Basilika. Leider können wir den alten Teil der Kirche nicht besichtigen, weil dort gerade eine Messe stattfindet. Jetzt geht es über die Schweizer Grenze ins Centovalli. In einem netten Lokal trinken wir etwas (das erste "Rivella" seit Jahren...), dann fahren wir zur Staumauer und genießen die Aussicht über den See und ins Tal. Immer wieder sehen wir auch die Centovalli-Bahn fahren, nur leider nie an den spektakulären Stellen...

Wallfahrtskirche von Ré

Wallfahrtskirche von Ré

Im Centovalli

Im Centovalli

Stausee im Centovalli

Stausee im Centovalli

In Intragna bummeln wir durchs Dorf und wandern dann - mit Durchfragen, weil es keine gute Beschilderung gibt - zur alten Brücke "Ponte Romano". Den Aufstieg auf den Kirchturm schenken wir uns bei der Hitze. Wir fahren weiter nach Ascona, spazieren über die schöne Promenade und genießen die Atmosphäre. Wir trinken noch etwas und fahren dann am See entlang zurück nach Verbania.

Abends gehen wir heute in die "Vecchia Osteria Buscaglia", die wir vorgestern entdeckt haben. Wir essen einen tollen Grillteller und lassen uns den guten Wein schmecken - über die Bestellung kommen wir in Kontakt zu Maurizio, einem Weinhändler, und seiner Frau Simona, die am Nachbartisch sitzen. Am Ende der netten Unterhaltung laden uns die beiden zu einem ganz besonderen "Tröpfchen" ein, einem Barbera Frizzante - so was kennt man bei uns gar nicht... Ein schöner letzter Abend am Lago Maggiore!

Centovalli-Bahn in Intragna

Centovalli-Bahn in Intragna

Ascona am Lago Maggiore

Ascona am Lago Maggiore

© Brigitte Amrhein, 2022
Du bist hier : Startseite Europa Italien Samstag, 18.06.2022 - eine Runde durchs Hinterland
Die Reise
 
Worum geht's?:
Zwei der schönsten Regionen Italiens in einer Reise; ein verlängertes Wochenende erweitert um eine Woche bei unserem Freund Gregorio; Genuss in mehrfacher Hinsicht - es hat sehr vieles gepasst bei unserer 10-tägigen Reise!
Details:
Aufbruch: 16.06.2022
Dauer: 11 Tage
Heimkehr: 26.06.2022
Reiseziele: Italien
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.