Endlich wieder Nepal!

Reisezeit: Oktober / November 2022  |  von Ulrike Bock

Bhaktpur und weitere Vorbereitungen

Wandeln auf alten Spuren

Gestern sind wir nun tatsächlich in Kathmandu angekommen. Der 6 stündige Flug mit Emirates nach Dubai und dann nochmal 5 Std weiter nach Kathmandu klappte völlig problemlos. Ich wunderte mich auch nur ein wenig darüber, dass Rainers fast volle Wasserflasche beim Security in Dubai nicht beanstandet wurde, und auch die Trekkingstöcke außen am Rucksack einer Frau waren offenbar kein Problem. Da sah das aber in Hamburg noch ganz anders aus! (Da mussten wir unsere Äpfel vorzeigen- der Zucker hatte wohl die Sensoren aktiviert.) In Kathmandu stand unser Gepäck schon einsam neben dem Band, als wir durch Pass- und Visakontrolle waren, und nachdem wir noch nepalesische Simkarten gekauft und Geld getauscht hatten, verließen wir als letzte Gäste das Flughafengebäude. Draussen wurden wir von einem vorbestellten Taxifahrer mit Namensschild " Ulrike"empfangen. Tja, WhatsApp macht's möglich!
Wir wurden sehr freundlich auf deutsch im Hotel begrüßt, (der Hotelchef hatte 3 Jahre in Tübingen Geologie studiert) und dann schlenderten wir durch die Stadt, um zu sehen, was sich in den letzten 5 Jahren so verändert hat. Wir waren positiv überrascht, es ist deutlich zu sehen, dass die ganze Welt dabei hilft die Schäden des Erdbebens von von 2016 zu reparieren. Viele Tempel und Häuser sind wieder "auferstanden", die Straßen ordentlich gepflastert und alles ist ziemlich sauber. Nur unser "altes" Gästehaus ist vereinsamt.
Heute mussten wir uns nun nochmal ins Gewimmel von Kathmandu stürzen, um die restlichen Formalitäten zu erledigen. Wir mussten in die " Agentur" über die wir den Guide gebucht haben und gaben dort unsere Reisepässe ab, damit das fehlende Permit noch erstellt werden kann. Morgen früh am Bus treffen wir den Guide wieder und bekommen dann unsere Pässe wieder. KOMISCHES GEFÜHL...aber das wird schon alles klappen. Die Leute, die wir hier so getroffen haben, haben uns alle "good luck" für die Tour gewünscht, .Das kann man besonders wegen der Erdrutsche immer gut gebrauchen. Morgen fahren wir also 6 Std mit dem Bus von 1400m auf 800m runter. Hoffentlich hat der Bus vernünftige Bremsen und der Fahrer kann Serpentinen fahren. Davor graut es mir schon etwas...das nächste Mal hört ihr dann also von mir aus Arughat, dann erfahrt ihr, wie die Fahrt so war.

© Ulrike Bock, 2022
Du bist hier : Startseite Asien Nepal Bhaktpur und weitere Vorbereitungen
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich möchte das Geburtstagsgeschenk, das ich zum 60. Geburtstag mir selbst geschenkt habe, am 61. Geburtstag einlösen!
Details:
Aufbruch: 31.10.2022
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 29.11.2022
Reiseziele: Nepal
Live-Reisebericht:
Ulrike schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Ulrike Bock berichtet seit 7 Wochen auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/12):
Iris 1668433958000
Du wol­ltest doch A­ben­teu­er! Haup­tsache du kannst die weitere Reise geni­e­ßen und dein Rei­se­par­tner ist bald wieder fit! P.S.: ich huste doch auch in einem durch WEIL ich Corona hatte.
Peter und Ute 1667993086000
Lieber Rainer, wir wünschen Dir gute Beser­ung und hoffen, dass ihr denächst wieder ge­mein­sam auf eure Tour gehen und eure Reise for­tset­zen könnt.
anonym 1667977697000
Oje, armer Rainer! Gute Bes­serung, ich hoffe, dass er sich heute schon etwas besser fühlt.