Daniela auf Entdeckungstour - Einmal um die Welt!

Reisezeit: Dezember 2007 - November 2008  |  von Daniela Kilian

Kanada: Anfahrt und Vancouver

Tja, wie viele von euch schon wissen sind meine Mama und ich gut in Kanada angekommen. Nach einigen Traenen am Flughafen, denn meine Cousine und Tante hatten uns zum Flughafen gebracht, gingen wir also zum Check-in Schalter und alles lief nach Plan und wie am Schnuerchen. Wir hatten allerdings massig Zeit und so kam es dass wir saemtliche Duty-free shops abgeklappert sind und vor lauter schauen und quatschen durchs falsche Security-Gate gegangen sind. Gemerkt hatten wir es allerdings erst als uns die Sicherheitsbeamten komplett durchsucht und gescannt hatten und dann voller Vorfreude unser Gate suchen wollten. Da merkten wir: "Ups, das war das falsche!" Und das Aergerliche war noch, dass wir zurueck bis zur Ankunftshalle laufen mussten, nochmal an den Sicherheitsbeamten vorbei (diesmal am richtigen Gate) und der uns angepflaumt hat, weil alle Gaeste schon im Flieger sitzen, nur wir fehlen!! Peinlich, peinlich!!! Na ja, war halb so wild, wir merkten schnell dass der Beamte wohl etwas uebertrieben hatte, denn es war immernoch Zeit und wir dachten uns nur: "Das geht ja schon gut los!"

Der Flug ansich verlief ohne Zwischenfaelle und einwandfrei! Wir flogen um die 9 1/2 Stunden mit umsteigen in London.

In Vancouver angekommen verbrachten wir dann 3 Tage in einem Hotel ziemlich im Zentrum der Stadt dass wir von Deutschland aus schon gebucht hatten. Wir kauften uns ein sogenanntes "hop-on hop-off" bus ticket fuer 2 Tage und erkundeten so die Umgebung. Vancouver gefaellt mir sehr gut, es liegt direkt am Meer, man ist ueberall von Bergen umgeben und die Stadt selbst ist mit Blumen geschmueckt wo man nur hinsieht. Ausserdem ist Vancouver eine sehr saubere Stadt.

Am Hafen

Am Hafen

Das Endspiel der Fussball-EM Deutschland via Spanien durften wir uns natuerlich nicht entgehen und lassen. Wir waren unsicher ob sie es in Kanada ueberhaupt uebertragen wuerden, doch wir wurden in einer Bar am Hafen fuendig und schauten uns das Spiel um die Mittagszeit live an. Die Zuschauerzahlen waren sehr duerftig und so sassen meine Mama und ich die erste Halbzeit alleine im ersten Stock einer Bar in Vancouver und genossen das Spiel. In der zweiten Halbzeit kam dann eine Horde Mexikaner dazu, die natuerlich alle Spanien unterstuetzten und so hatten wir Rivalen und es gab viel zu lachen. Naja, wie wir alle wissen ging's diesmal fuer die Deutschen nicht so gut aus, aber wir duerfen uns glueckliche Vize EM-Meister nennen, das ist ja schliesslich aus was.

Wir sahen viele Waschbaeren und Eichhoernchen in den Gaerten der Stadt

Wir sahen viele Waschbaeren und Eichhoernchen in den Gaerten der Stadt

Am 4.Tag ging es dann mit der Faehre auf "Vancouver Island". Leider hatten wir nicht das Glueck Wale beobachten zu koennen denn zwischen dem Festland und Vancouver Island tummeln sich das ganze Jahr ueber einige Wale. In Victoria, das die Hauptstadt der Provinz "British Columbia" ist, schleppte ich meine arme Mama in ein Backpacker's, da es sehr schwierig ist guenstige Unterkunft in Kanada zu bekommen. Das war wahrlich ein Erlebnis! Im Zimmer konnte man sich kaum umdrehen, die Betten haben geknarzt bei jeder Bewegung und wir mussten Badezimmer mit saemtlichen Backpackers teilen. Meine Mama war das natuerlich nicht gewoehnt, aber sie ist hart im nehmen und wir hatten eine Menge Spass. Nachts war es extrem laut und wir hatten keine Ahnung dass am 1. Juli "Canada Day" ist, dass hier gross mit Feuerwerk und viel Trubel gefeiert wird. Die Kanadier feiern damit die Geburt Kanadas 1967. Naja, da haben wir uns halt in die Massen gestuerzt und mitgefeiert.... Leider haben wir ausser Victoria nicht viel von der Insel gesehen, dazu hat uns leider die Zeit gefehlt, aber vielleicht ergibt sich bei mir spaeter noch einmal die Gelegenheit.
Sightseeing lief wieder ueber Hop-on hop-off Busse.

Das Empress Hotel am Hafen von Victoria

Das Empress Hotel am Hafen von Victoria

Das Parlament bei Tag und bei Nacht!

Das Parlament bei Tag und bei Nacht!

Schloss "Craigdarroch", ein Meisterwerk viktorianischer Baukunst

Schloss "Craigdarroch", ein Meisterwerk viktorianischer Baukunst

Ein Spaziergang entlang der Kueste

Ein Spaziergang entlang der Kueste

Mit "Westjet" flogen wir schliesslich von Vancouver nach Calgary wo unsere Bekannten uns am Flughafen schon empfingen und wir die naechsten Wochen leben werden...

© Daniela Kilian, 2008
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Kanada Anfahrt und Vancouver
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem Round-the-world Ticket von Neuseeland nach Thailand, Laos, Vietnam und Kambotscha und über Deutschland, Kanada und USA wieder zurück nach Neuseeland. Jipihh, los geht's! Was kostet die Welt...
Details:
Aufbruch: Dezember 2007
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: November 2008
Reiseziele: Australien
Thailand
Laos
Vietnam
Kambodscha
Kanada
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Daniela Kilian berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors