Daniela auf Entdeckungstour - Einmal um die Welt!

Reisezeit: Dezember 2007 - November 2008  |  von Daniela Kilian

USA

Au weia, ich bin ja meilenweit hintendran.... so ungefaehr 3 Monate, das laesst sich kaum noch aufholen. Aber die meisten von euch wissen ueber email oder Facebook bescheid.Nun ja, nachdem ich eine wunderbare Zeit auf der Farm in Vegreville verbracht hatte, bin ich nocheinmal fuer eine Woche zurueck nach Calgary gegangen. Von Calgary gings dann mit dem Flieger nocheinmal nach Vancouver. Dort hatten mich Bonnie und Dave aus den Vereinigten Staaten abgeholt und dort sollte ich auch die naechsten 3 Wochen verweilen. Ich kannte die beiden nur vom erzaehlen durch eine sehr gute Freundin in Neuseeland. Ich half ihnen bei einigen Taetigkeiten im Haushalt und im Gegenzug durfte ich bei ihnen wohnen und sie zeigten mir die Umgebung.

So wurden Fenster geputzt, Unkraut gejaetet, Staub gewischt, Teppiche gereinigt, Autos gewaschen und und und. Bonnie ist sehr krank, deshalb  braucht ihr Koerper immer wieder viel Ruhe zwischendurch und wir haben unsren Terminkalender nicht bis Oberkante vollgestopft. Unser erster Ausflug ging in die Mount Baker Gegend.

Mount Shukson

Mount Shukson

Table Mountain

Table Mountain

Am Gipfel von "Table Mountain" mit "Mount Baker" im Hintergrund (Im Bild v.l: Daniela, Dave Brumbaugh, Shaun,Lloyd)

Am Gipfel von "Table Mountain" mit "Mount Baker" im Hintergrund (Im Bild v.l: Daniela, Dave Brumbaugh, Shaun,Lloyd)

Unser naechster Ausflug sollte "San Juan Island" sein. Mit dem Schiff fuhren wir ca 2 Stunden zu den nahegelegenen Inseln. Nicht selten kann man vom Boot aus oder auf der Insel selbst, Wale und Delphine beobachten, doch leider blieb unser Glueck diesmal aus und konnten leider keiner sichten. Besonders "Zeus" fand den Ausflug spektakular und schnueffelte aufgeregt alle Straende und saemtliche unerforschte Plaetze aus. Doch auch wir Zweibeiner genossen die Ruhe auf der Insel.

Vom Leuchtturm war die Aussicht besonders schoen!!

Vom Leuchtturm war die Aussicht besonders schoen!!

Auf dem Rueckweg hielten wir noch kurz an einem Aussichtspunkt an, um noch einen romantischen Sonnenuntergang zu knipsen.

Eine Nacht hatten wir in Seattle verbracht, da Bonnie dort einen Arztermin am fruehen morgen hatte. So packten wir die Gelegenheit beim Schopfe und hingen gleich noch eine kleine Stadtrundfahrt dran. Von Seattle's Tower der sogenannten "Needle", weil sie wie eine Nadel aussieht, hatte mein einen wunderbaren Rundumblick auf die Stadt.

Seattle's Needle

Seattle's Needle

Der bekannteste Markt in Seattle durfte von uns natuerlich auch nicht unentdeckt bleiben und wir gestatteten ihm einen Besuch hab. Dort konnte man uebrigens auch die Bar besichtigen in der der Film "Schlaflos in Seattle" gedreht wurde. Psch.......nicht weiter sagen, aber ich hab den Film bis jetz noch nicht angeschaut. Wird in den naechsten Wochen mein Projekt werden.

Tom Hanks im Film "Schlaflos in Seattle"

Tom Hanks im Film "Schlaflos in Seattle"

Wer mich kennt weiss auch dass ich ein absoluter Kaffee-junky bin Ohne Kaffee laessts sich nur schwer leben.... deshalb musste ich natuerlich auch die verschiedenen Kaffeesorten ausproberen in allen Formen und Farben Der hier unten war zum reinlegen....

Nach den 3 wochen mit Bonnie und Dave ging es nochmal auf Vancouver Island fuer 4 Wochen. Dort hat die Tochter meines Bekannten in Calgary ein Haus und hatte mich dorthin eingeladen. Es ging also zurueck nach Vancouer, dort traf ich Bill wieder und gemeinsam ging das Abenteuer weiter...

© Daniela Kilian, 2008
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem Round-the-world Ticket von Neuseeland nach Thailand, Laos, Vietnam und Kambotscha und über Deutschland, Kanada und USA wieder zurück nach Neuseeland. Jipihh, los geht's! Was kostet die Welt...
Details:
Aufbruch: Dezember 2007
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: November 2008
Reiseziele: Australien
Thailand
Laos
Vietnam
Kambodscha
Kanada
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Daniela Kilian berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors