Mit dem Rucksack "einmal" um die Welt -- unser Traum wird wahr!

Reisezeit: August 2013 - Juni 2014  |  von Gernot u. Kathi

Auf Wiedersehen Heimat .. Bienvenidos al Sur: Feuerland ......Das "Ende" der Welt

Die Welt ist doch "rund"!

Hallo an alle von der Couch Reisenden.

Vorab möchte ich mich bei allen für die Geburtstagsglückwünsche bedanken. Schande über die, die meinen Geburtstag vergessen haben , kleiner Scherz am Rande.

Wie schon im Titel erwähnt sind wir in Feuerland angekommen und die Erde ist "rund" zumindest was wir von hier aus sehen ! Tja wie ihr vielleicht in der Sonderausgabe gelesen habt, hatten wir eine schöne, wenn auch anstrengende Reise hierher. So jetzt gibts aber noch was zum Mitdenken und darum werde ich euch kurz unnützes Wissen vermitteln, welches ihr ab sofort aber nicht mehr vergessen werdet gg!

Ushuaia wird immer als die südlichste Stadt der Welt verkauft. Naja, das könnte auch so stimmen, nur leider gibt es keine einheitliche Definition was eine Stadt ausmacht bzw. wie groß eine Kommune sein muss um als Stadt deklariert werden zu können. Und da es auch auf anderen schönen Plätzen dieser Erde noch besiedelte Fleckchen jenseits des 54. Breitengrades außer Ushuaia gibt, steht nur eines fest: Ushuaia ist die südlichste Stadt von Argentinien und ist echt einen Besuch wert.

Da wir ja nicht viel Zeit hatten um uns ein Hostel zu suchen, war es eher ein Schuss aus der Hüfte heraus, aber wir hatten mal wieder mehr Glück als Verstand. Wir leben hier mitten unter einer Familie, es ist sehr sauber, alle sind total nett und es ist mit Abstand das günstigste und schönste was wir hier hätten bekommen konnten, nach eingehender Recherche im Ort ah Stadt gg. Drei mal auf Holz klopfen!

Ushuaia kann man mit einem Wintersportort in Europa vergleichen, mit dem Unterschied, dass hier die Berge (Ausläufer der Anden) direkt auf das Meer treffen. Hier auch wieder etwas Interessantes. Die Anden sind (wurde mir zumindest gesagt) die längste Bergkette der Welt und erstrecken sich von Venezuela bis nach Feuerland und das sind immerhin über 8.000 Kilometer. Zum Vergleich: Wir sind von London nach Buenos Aires geflogen und das ist eine Flugstrecke von ca. 11.500 Kilometern, dies soll nur veranschaulichen, wie groß Südamerika und die Anden sind, einfach unglaublich.
Wo war ich, achja Wintersportort (schweres Wort) in Europa. Ja bei uns sind die Orte einfach gepflegter und die Schigebiete moderner. Dafür kann man hier auf richtigem, herkömmlichen von Frau Holle produziertem Schnee fahren.

Hier der Beweis. Ushuaia --> Ende der Welt. Im Hintergrund sieht man das Meer, im wahrsten Sinne des Wortes "cool"!

Hier der Beweis. Ushuaia --> Ende der Welt. Im Hintergrund sieht man das Meer, im wahrsten Sinne des Wortes "cool"!

Schnee meets Meer. Da schön langsam der Frühling kommt fängt der Schnee etwas höher an, aber vor einer Woche lag im Tal auch noch Schnee. Bei der Herfahrt sind wir über einen "Pass" gefahren, der ca. 100 Meter über dem Meeresspiegel liegt, da sahen wir noch 2 Meter hohe Schneewände.

Schnee meets Meer. Da schön langsam der Frühling kommt fängt der Schnee etwas höher an, aber vor einer Woche lag im Tal auch noch Schnee. Bei der Herfahrt sind wir über einen "Pass" gefahren, der ca. 100 Meter über dem Meeresspiegel liegt, da sahen wir noch 2 Meter hohe Schneewände.

Zur Zeit stehen ein paar Container und andere Frachtschiffe im Hafen. In der Hochsaison kommen laut lokalem Reiseveranstalter zwischen fünf und acht Kreuzfahrtschiffe pro Tag rein mit 2.000 Passagieren pro Schiff. Da kann man sich vorstellen, dass hier richtig was los ist.

Zur Zeit stehen ein paar Container und andere Frachtschiffe im Hafen. In der Hochsaison kommen laut lokalem Reiseveranstalter zwischen fünf und acht Kreuzfahrtschiffe pro Tag rein mit 2.000 Passagieren pro Schiff. Da kann man sich vorstellen, dass hier richtig was los ist.

Ausflug nach Tierra del Fuego

Tierra del Fuego ist der südlichste, (wie soll es auch anders sein gg), Nationalpark in Argentinien und bietet den Besuchern schöne aber recht unspektakuläre Wanderwege. Der Nationalpark ist schön und hier endet die Ruta 3 (letzter Ausläufer der Panamericana). Tja der Park wurde irgendwann in den 1960er Jahren gegründet um die hiesigen Wälder zu schützen und dies ist auch wirklich beeindruckend. Die Wälder sind gänzlich sich selbst überlassen und es ist spannend zu sehen wie das dann aussieht. Die Wanderwege sind schön beschildert und man kommt recht nahe an die chilenische Grenze ran was auch spannend ist, da die beiden Länder so gar nicht miteinander können bzw. nicht wollen ! Tja zur Beschilderung muss man sagen, dass diese auf spanisch ist und somit der Grund (und wer jetzt was anders denkt, der lügt) warum wir eine Runde im Kreis gegangen sind haha.
Falls dies mit der Beschilderung nicht durchgeht sagen wir einfach die Runde war so schön, dass wir sie noch mal machen wollten gg.
Zur Freude aller daheim gebliebenen müssen wir gestehen, dass uns das Wetter schon in den Rücken fällt. Es wechselt ständig zwischen Schneefall, strahlend blauem Himmel und wolkig.
Aber wie es im Leben so spielt, hat jeder Vorteil auch einen Nachteil und vice versa. So nutzen wir die Zeit um die nächsten Trips zu planen und teilweise in die Tat umzusetzen.

Am Ende des Parks sind wir gestartet und nach einer halben Ewigkeit die wir gegangen sind waren wir auf einmal wieder da. Ich persönlich glaub ja, dass es die Tafel mindestens 2 mal gibt

Am Ende des Parks sind wir gestartet und nach einer halben Ewigkeit die wir gegangen sind waren wir auf einmal wieder da. Ich persönlich glaub ja, dass es die Tafel mindestens 2 mal gibt

Ausrede Numero drei: wie man sehr gut auf diesem Lichtbild erkennen kann, schneit es stark, wir konnten uns unweigerlich nur im Kreis bewegen . Ausrede Numero vier hab ich auch gleich parat: Kathi hat die Karte haha, der war ja einfach gg.

Ausrede Numero drei: wie man sehr gut auf diesem Lichtbild erkennen kann, schneit es stark, wir konnten uns unweigerlich nur im Kreis bewegen . Ausrede Numero vier hab ich auch gleich parat: Kathi hat die Karte haha, der war ja einfach gg.

Im Park laufen Füchse und anderes Getier herum. Aber die sind recht zutraulich und spazieren einfach an einem vorbei ohne mit der Wimper zu zucken. Hier der Beweis. Es gibt net so viel Tag im Jahr, wie der Fuchs am Schwanz hat Haar gg.

Im Park laufen Füchse und anderes Getier herum. Aber die sind recht zutraulich und spazieren einfach an einem vorbei ohne mit der Wimper zu zucken. Hier der Beweis. Es gibt net so viel Tag im Jahr, wie der Fuchs am Schwanz hat Haar gg.

Schöne Ausblicke und Eindrücke.

Schöne Ausblicke und Eindrücke.

Organisation ist alles

Apropos Planen und Ausführen der Weiterreise. Heute hatte es richtiges Sauwetter und wir beschlossen "nichts" zu tun. Nichts tun heißt jetzt leider nicht Nichts zu tun sondern rein ins Netz oder in den Reiseführer oder was auch immer um zu schauen wo man als nächstes hin will bzw. was man dort machen kann und gaaaaaaaaaanz wichtig: wie kommt man dort hin, wo schläft man und noch vieeeeeeeeeeeeeeeeeel wichtiger, was kostet er Spaß.

Ok nächstes Ziel war schnell auserkoren, ein Hostel gefunden und wie wir dort hinkommen war auch klar. Zumindest für uns, nur wussten die Busgesellschaften noch nichts davon haha. Somit ging es am Nachmittag auf in ein Reisebüro um den Bus zu buchen. Hier sei erwähnt es war Samstag 17:00. Die nette Dame im Reisebüro meinte, (wir kommunizierten: sie in gebrochenem Englisch und wir in noch viel gebrochenerem Spanisch gg) dass am Montag und am Freitag ein Bus fährt (im Internet steht, dass jeden Tag einer fahren würde).

Ja sie sagte ......... fährt und im selben Atemzug meinte sie, dass der am Montag schon voll sei. Oh shit noch eine Woche in Ushuaia (ich mein hier ist es schön aber man muss auch nichts übertreiben) hält unser Geldbörserl nicht durch.
Tja jetzt war guter Rat teuer. Wir also raus mal überall herum gegangen und tatsächlich haben wir einen gefunden der uns ein Ticket für Dienstag nach Rio Grande besorgen konnte. Wir uns mit den beiden Jungs aus Deutschland kurzgeschlossen (Grund dafür ist, dass wir zusammen den Trip machen wollten) und ein Ticket für vier nach Rio Grande gebucht. Tja mit dem Nachteil, dass wir uns in Rio Grande ein Ticket nach Punta Arenas besorgen müssen und in Pto. Arenas dann ein Ticket nach Puerto Natales besorgen müssen. So viel zum Plan ........... haltet uns die Daumen gg.

Letzten Tage in Feuerland

Die letzten Tage sind wir etwas durch Ushuaia gestreift und waren in dem Schigebiet. Das Schigebiet liegt ein paar Kilometer oberhalb Ushuaias in den Bergen und in Anbetracht dessen, dass wir am Meer sind, liegt dieses Schigebiet nicht sonderlich hoch. War alles in allem ein netter Ausflug und ich konnte mein nahezu akzentfreies Spanisch dazu benutzen beim Kauf der Karten an der Liftkasse den Preis um 50 % zu drücken. Dann zahlten wir anstatt 100 Peso für 2 Personen nur 50 Peso für eine Person gg. Nein Scherz, wir haben wirklich 50 % Discount bekommen, was in international gültiger Währung - mal schauen ah - ziemlich genau den Wert von drei Bieren wiederspiegelt gg. Ja und letztendlich mussten wir uns von Christoph und Angela, den beiden Schweizern, verabschieden, die schon einen Tag vor uns abreisen. Viel Spaß euch beiden und danke für die nette Gesellschaft.

Haha, bitte eines hätte ich fast vergessen, die wichtigste Errungenschaft der letzten Wochen. Haha da kommt ihr nie drauf. Kathi hat sich einen Haarföhn gekauft, jetzt hat sie immer die Haare schön gg. Ich wollte ein vorher -- nachher Bild reinstellen aber das wurde mir untersagt gg.

Da wäre es nicht mehr weit in die Antarktis.

Da wäre es nicht mehr weit in die Antarktis.

Haha zum Glück durfte ich das Foto machen ........... Christoph kommt mir doch etwas desinteressiert vor gg.

Haha zum Glück durfte ich das Foto machen ........... Christoph kommt mir doch etwas desinteressiert vor gg.

Am Weg zum  Schilift. Ganz ehrlich, an welchen Film erinnert euch das Hotel ein wenig ............................ Ich hätte gesagt an den Film Shining?

Am Weg zum Schilift. Ganz ehrlich, an welchen Film erinnert euch das Hotel ein wenig ............................ Ich hätte gesagt an den Film Shining?

Hier der Beweis, dass es Lifte gibt und wir damit gefahren sind. Schaut schon lustig aus, wenn man mit dem Lift so Richtung Meer fährt.

Hier der Beweis, dass es Lifte gibt und wir damit gefahren sind. Schaut schon lustig aus, wenn man mit dem Lift so Richtung Meer fährt.

Nein dieses Foto haben wir in Ushuaia aufgenommen, aber es könnte genauso gut im Hochschwabgebeit entstanden sein. So, auf zu neuen Ufern, wir werden jetzt einige Tage off sein und somit wird der nächste Bericht etwas auf sich warten lassen. Aber nicht verzagen, heute ist nicht alle Tage, wir kommen wieder, keine Frage!
So long 
Gernot und Kathi

Nein dieses Foto haben wir in Ushuaia aufgenommen, aber es könnte genauso gut im Hochschwabgebeit entstanden sein. So, auf zu neuen Ufern, wir werden jetzt einige Tage off sein und somit wird der nächste Bericht etwas auf sich warten lassen. Aber nicht verzagen, heute ist nicht alle Tage, wir kommen wieder, keine Frage!

So long

Gernot und Kathi

© Gernot u. Kathi, 2013
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Argentinien Feuerland ......Das "Ende" der Welt
Die Reise
 
Worum geht's?:
Reisen veredelt den Geist und räumt mit allen anderen Vorurteilen auf. Oscar Wilde (1900 - 1956). Unser Traum wird wahr, wir reisen ab Ende August einmal um die Welt und laden alle diejenigen ein, die ebenfalls eine solche Reise machen möchten und nach Infos suchen, aber auch jene die gerne von der Couch aus reisen und uns rund um den Globus begleiten möchten.
Details:
Aufbruch: August 2013
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: Juni 2014
Reiseziele: Argentinien
Chile
Brasilien
Bolivien
Peru
Ecuador
Neuseeland
Cookinseln
Australien
Thailand
Laos
Singapur
Philippinen
Österreich
Der Autor
 
Gernot u. Kathi berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.