Rund um die Welt in 365 Tagen

Reisezeit: September 2005 - September 2006  |  von Markus Kloss

Equador 08.08.06 - 04.09.06

Grenzuebertritt nach Equador. Entgegen aller Erwartung ging alles zuegig von statten und der erwartete Rueckstau blieb aus. Vielleicht hatte ich einfach Glueck gehabt, dass nicht allzuviele Leute an einem Sonntagmittag nach Equador einreisen wollten. Fuenf Minuten und alles war regelegt zwei Tage vorher soll die Wartezeit 4h betragen haben!
Kaum auf der anderen Seite der Grenze angekommen aenderte sich das Landschaftsbild. War es auf der peruanischen Seite noch alles staubig und braun, ist auf der equadorianischen Seite alles gruen, Bananenbaeume etc. Was doch so eine Grenze alles ausmacht.


Mein Weg sollte mich ersteinmal ziemlich direkt nach Quito fuehren um dort meinen weiteren Aufenthalt auf den Galapagos und dem Jungel zu klaeren bzw. zu buchen. Da jedoch wieder einmal bereits eine Marathonbusfahrt hinter mir lag, kurzer Zwischenstop in Cuenca. Wie ich spaeter mitbekommen sollte nicht ganz repraesentativ fuer Equador. Strassen alle sauber Haeuser ordentlich etc.

Die bunten Farben sind auch hier auf den Maerkten allgegenwaertig

Die bunten Farben sind auch hier auf den Maerkten allgegenwaertig

Da es fuer mich ja nur ein Zwischenstop war, habe ich dann auch nicht zu viel von der Stadt gesehen kurz ueber den Markt geschlendert und die lokalen Gerichte an einem der zahlreichen Kleinst-/ Strassenrestaurants probiert
(Erstaunlich bislang hatte ich noch nie Probleme nach diesen Strassenrestaurants gehabt. Ganz im Gegensatz zu entlichen anderen Personen. Vielleicht ist der Magen mit der Zeit einfach resistenter geworden) und dann auch am naechsten Tag wieder in den Bus.

Strassenrestaurant Sauberkeit naja Schmecken tut´s aber meist herrlich

Strassenrestaurant Sauberkeit naja Schmecken tut´s aber meist herrlich

Beim Blick aus dem Fenster auf der Weiterfahrt nach Quito dachte ich erst was glueht denn da am Horizont, bis mich ein Einheimischer aufklaerte, dass dies nicht ein einfaches gluehen, sondern ein Vulkan der erhoehte Aktivitaet zeigt sei und seit einigen Tagen Lava spuckt. Dass kann ich mir natuerlich nicht entgehen lassen und plane bereits einen Stop nach meinem Jungeltrip ein.


In Quito angekommen ging das Buchen nach Galapagos sowie des Jungeltrips ziemlich schnell, bzw. allzuviel Auswahl hat man nicht, wenn man in der Hauptsaison ohne Reservierung erscheint und das obwohl die Preise nach Galapagos gepfeffert sind.
Habe dann noch einen letzten Platz auf einem Cruiseship bekommen und am naechsten Tag sollte es bereits losgehen. Natuerlich wieder einmal in aller fruehe ;-(

© Markus Kloss, 2005
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Ecuador Equador 08.08.06 - 04.09.06
Die Reise
 
Worum geht's?:
in 20 h werde ich mich auf den Weg machen, den Weg die Welt zu erkunden und neue Eindrücke zu gewinnen. Mein Ziel ein Jahr lang einmal Rund um die Welt (rechtsherum) nein nicht mit dem Boot sondern per Flieger, Bus den Füßen und was noch alles dazu kommen mag und später sagen zu können „Träume nicht dein Leben sondern lebe deinen Traum“. Damit der Kontakt zu Euch nicht ganz abreißt werde ich regelm. diese Seite um die neu gewonnen Eindrücke aktualisieren. Keep in touch Markus
Details:
Aufbruch: 16.09.2005
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 13.09.2006
Reiseziele: Weltweit
Nepal
Indien
Thailand
Laos
Vietnam
Kambodscha
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Kuba
Mexiko
Argentinien
Chile
Bolivien
Peru
Ecuador
Brasilien
Der Autor
 
Markus Kloss berichtet seit 18 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors