Auf Bummeltour in den Süden Frankreichs

Reisezeit: Mai 2016  |  von Ulrike S.

Faulenzertage im Languedoc: Gruissan

Markttag in Gruissan

Zu unseren traditionellen Aktivitäten in Gruissan gehört der Marktbesuch. Immer montags, mittwochs und samstags herrscht in der Altstadt buntes Markttreiben und wir genießen es, mitten drin dabei zu sein. Einkäufe für die Campingküche, einen Kaffee oder ab und zu auch ein Gläschen Wein, das gehört für uns einfach zur perfekten Urlaubsstimmung dazu.

Ein Besuch in der Saline L'Île Saint Martin in Gruissan

Neben langen Strandspaziergängen haben wir unter anderem auch der Saline einen Besuch abgestattet. Nachdem die Anlage lange Jahre im Dornröschenschlaf lag, wird sie nun wiederbelebt und es gibt jedes Jahr etwas Neues. Dieses Mal haben wir den Eindruck, dass die Anzahl der Salzbecken erweitert wurde um mehr des weißen Goldes zu gewinnen. Anscheinend lohnt es sich für die Betreiber wieder, diese alte Tradition wiederaufleben zu lassen.

Wandertag in Gruissan - Tour "Les Goules"

Rund um Gruissan gibt es einige sehr schöne ausgewiesene Wanderwege. Die Tourenbeschreibungen sind im Office de Tourisme erhältlich und wir unternehmen die Tour "Les Goules" ab der Domaine Château Bel Évêque, dem Weingut des Schauspielers Pierre Richard. Zunächst geht es entlang der Etangs und dann über ein Felsplateau entlang der Küstenlinie. Schließlich durch einen Wald und vorbei an Weinbergen wieder zurück. Diesmal finden wir auch den richtigen Abzweig, so dass es eine relativ kurze, wenn auch leicht anstrengende Tour von rund 2 Stunden wird.

Ohne viele Worte ein paar Strandimpressionen

© Ulrike S., 2016
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Gruissan
Die Reise
 
Worum geht's?:
Im Mai 2016 war es wieder soweit und die Pfingstferien verbrachten wir ganz klassisch in Südfrankreich. Nach dem Motto "Der Weg ist das Ziel" dauerte es diesmal allerdings fast zwei Wochen, bis wir "unser" Gruissan erreichten.
Details:
Aufbruch: 04.05.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 26.05.2016
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Ulrike S. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors