Auf Bummeltour in den Süden Frankreichs

Reisezeit: Mai 2016  |  von Ulrike S.

Quingey / Franche-Comté: Wandertag rund um Arbois

Es herrscht nach wir vor bestes Frühsommerwetter und wir genießen zum ersten Mal das Frühstück draußen. Anschließend fahren wir ca. 20 Kilometer nach Arbois, wo wir uns eine Rundwanderung ausgesucht haben. Am Cirque du Fer á Cheval - einem wunderschönen Aussichtspunkt - geht es los. Wir befinden uns hier am sogenannten "Reculée des Planches", einem von Kalkfelsen eingekesseltem Tal, einer charakteristischen Talform des Juragebirges. Vom Aussichtspunkt aus geht es zunächst hinunter ins Tal zu den Wasserfällen "Cascades des Tufs". An diesem warmen Sommertag ein willkommener Rastplatz unter schattigen Bäumen am kühlenden Wasser.

Was so schön wie daheim die Schwäbische Alb: der Aussichtspunkt Cirque du Fer á Cheval bei Arbois

Was so schön wie daheim die Schwäbische Alb: der Aussichtspunkt Cirque du Fer á Cheval bei Arbois

Erfrischendes Nass

Erfrischendes Nass

Am Talgrund wandern wir zunächst begleitet vom Rauschen des Baches Cuisance bis zum Dorf Les Planches-près-Arbois und von hier aus weiter auf einer wenig befahrenen Straße an den Ortsrand von Arbois. Unterwegs legen wir an einem schönen, schattigen Picknickplatz noch eine kleine Rast ein.
In Arbois geht es nun wieder steil bergauf. Zunächst über Treppen zu einer Kapelle und einem Aussichtspunkt, der uns einen weiten Blick über die Landschaft bietet.

Die Häuser sitzen auf der ehemaligen Stadtmauer von Arbois

Die Häuser sitzen auf der ehemaligen Stadtmauer von Arbois

Aufwärts auf schattigen Pfaden

Aufwärts auf schattigen Pfaden

Von oben schöne Ausblicke auf die Weinstadt Arbois

Von oben schöne Ausblicke auf die Weinstadt Arbois

Nun geht's zur letzten Etappe entlang der Talkante wieder zurück in Richtung Ausgangspunkt unserer Wanderung. Zunächst noch relativ bequem in sanftem Auf und Ab, vorbei an der "Hêtre Président", einer monumentalen Präsidenten-Buche, dann aber ziemlich anstrengend auf einem felsigen Pfad, auf dem wir immer wieder klettern müssen. Hier gilt es, die letzten Kraftreserven zu mobilisieren. Nach sechs Stunden und - laut Wanderführer - 15,5 Kilometern sind wir ziemlich groggy wieder auf dem Wanderparkplatz angekommen. 340 Höhenmeter liegen hinter uns und am Ende war es trotz der Anstrengung ein wunderschöner Wandertag. Die Wanderung ist die Tour Nr. 27 aus dem Rother Bergwanderführer Französischer Jura - Franche-Comté.

Auf dem Weg zurück zum Campingplatz machen wir noch Halt an einem Weingut, wo ein Tag der offenen Tür mit Weinprobe stattfindet. Wir erstehen ein paar Fläschchen Weißwein und Crémant und lassen den Tag am Grill und einem lauen Abend am Fluß ausklingen.

© Ulrike S., 2016
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Wandertag rund um Arbois
Die Reise
 
Worum geht's?:
Im Mai 2016 war es wieder soweit und die Pfingstferien verbrachten wir ganz klassisch in Südfrankreich. Nach dem Motto "Der Weg ist das Ziel" dauerte es diesmal allerdings fast zwei Wochen, bis wir "unser" Gruissan erreichten.
Details:
Aufbruch: 04.05.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 26.05.2016
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Ulrike S. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors