Kroatien: single-camping oder "mein erstes Mal"

Reisezeit: Juni 2017  |  von Birgit H.

18.06.2017: faulenzen Camping Ježevac

Sonnenaufgang gegen 5:30 h:
Folge: es wird hell im Dachzelt
Die Dunkelheit lässt sich noch verlängern, wenn man sich eine Mütze bis über die Augen zieht (habe ich von einem Freund gelernt )

Wenn die Sonne dann aber gegen 7 h volle Kanne auf das Dachzelt scheint, sind Saunatemperaturen erreicht und dieses "Leiden" siegt über die noch vorhandene Müdigkeit.

Nix wie raus und Tisch und Stuhl an einem schattigen Platz positionieren für den Morgen-Kaffee.

Danach laufe ich bis zu dieser kleinen Bucht, die ich gestern sah, die auf einigen Steinen mit FKK markiert ist.

Hier finde ich früh an einer Felswand noch ein kleines Stück Schatten, in der prallen Sonne halte ich es nicht aus. Es ist eine hübsche kleine Bucht, Kieselsteine und halt so gut wie kein Schatten. Ich bin nicht perfekt ausgerüstet. Nach 2 Stunden habe ich rote Abdrücke von den Steinen, die sich ordentlich durch das Handtuch drücken und der Schatten schwindet auch. Für heute reicht mir das mit "Rumliegen".

Wenn man vom Campingplatz aus nach rechts geht, kommt erst ein Stück öffentlicher Strand und dann auch ein paar sehr nette Kneipen.

In einer davon verbringe ich nachmittags ein paar Stunden mit einem Buch. Bänke aus Paletten mit Kissen im Schatten von Kiefern laden zum Verweilen ein.

Auch der Fisch und das Grillgemüse sind fein und diese beiden Essen + ein Getränk kosten 56 Kuna, das entspricht ca. 7,50 €, ist also völlig o.k.

NEIN, Fotos mit Menschen gibt es nicht

NEIN, Fotos mit Menschen gibt es nicht

Lesestunde am Nachmittag

Lesestunde am Nachmittag

Seehecht und Grillgemüse, lecker

Seehecht und Grillgemüse, lecker

© Birgit H., 2017
Du bist hier : Startseite Europa Kroatien 18.06.2017: faulenzen Camping Ježevac
Die Reise
 
Worum geht's?:
Gestern habe ich mich entschlossen, das erste Mal ganz alleine mit Auto und Dachzelt aus Deutschland rauszufahren - in den Süden. Noch nie war ich alleine mit Auto und Dachzelt länger als ein WoE unterwegs und schon gar nicht außerhalb von Deutschland. Es mag manchen Lesern lächerlich vorkommen, aber hier kommt der Spruch zum tragen: "one small step for mankind is a great big step for me"
Details:
Aufbruch: 14.06.2017
Dauer: 11 Tage
Heimkehr: 24.06.2017
Reiseziele: Kroatien
Österreich
Der Autor
 
Birgit H. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors