Kurztrips in Vorarlberg - Österreich

Reisezeit: April / Mai 2020  |  von Sylvia Tiefenthaler

18.04.2020 - Bürserschlucht

Mit meiner Freundin war ich im April auf der Bürserschlucht Wanderung.
Als Kinder waren ich schon mit meinen Eltern hier und jetzt nach vielen Jahren endlich wieder mal. - unser Hobby geocaching hat uns diese Route nehmen lassen.

Die Wanderung ist knapp 5 km lang und dauert etwa 2 Stunden, ohne Pausen.
Es gibt hier auch einen schön angelegten Naturlehrpfad mit Tafeln. Gutes Schuhwerk ist Voraussetzung, kann es doch auch mal etwas rutschig werden hier in der Schlucht.

Von der Ortsmitte sind wir erst zum Eingang der Schlucht, dann den Schluchtweg taleinwärts am Alvierbach entlang.
Der Weg führt immer wieder über schmale Brücken hin und her und der Schluchtwand entlang der Felsen.
Weiter in der Schlucht führt der Weg dann ca. 15 Minuten lang steil nach Oben zum Schluchtrand, dem höchsten Punkt der Tour (787m). Von hier aus könnte man in den Ort Bürserberg weiter wandern (ca. 25 min.).

Wir sind allerdings rechts abgebogen und somit bergab weiter, denn da steht ja unser Auto.
Hier ging es über einen breiten Forstweg weiter vorbei an Wiesen, anschließend vorbei an den Schrunden, das sind aufgerissenen Bodenspalten/Felsspalten und dann über schmalere Wege zum Kuhloch.
Das Kuhloch ist einer trockene Klamm, die in groben Schotter eingegraben ist. Durch die Felsen durch geht es weiter über die Bürserbergstraße zurück nach Bürs.

Eine tolle Kurzwanderung!

Auf dem schön gestalteten Weg geht es entlang der Felsen.

Auf dem schön gestalteten Weg geht es entlang der Felsen.

Mehrfach überqueren wir den Alvier von einer zur anderen Seite.

Mehrfach überqueren wir den Alvier von einer zur anderen Seite.

auch die Geocache konnten wir finden

auch die Geocache konnten wir finden

Bereits am Rückweg. Die Schrunden sehen so aus.

Bereits am Rückweg. Die Schrunden sehen so aus.

Du bist hier : Startseite Europa Österreich 18.04.2020 - Bürserschlucht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Kurztips in der Zeit von Corona. Wenn man das Land nicht verlassen darf wird halt mal die nähere Umgebung erkundet! Immerhin kommen ja normalerweise viele Urlauber aus Nah und Fern in unser schönes Ländle zum Wandern. Also warum in die Ferne schweifen, wenn das gute quasi vor der Haustüre lieg! Ich nehme euch mit auf Streifzüge durch unsere Region.
Details:
Aufbruch: 06.04.2020
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 30.05.2020
Reiseziele: Österreich
Der Autor
 
Sylvia Tiefenthaler berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors