Da capo - wieder zu Gast bei Gregorio

Reisezeit: Juni / Juli 2013  |  von Brigitte Amrhein

Freitag, 5.7.2013 - Ruhetag oder so ähnlich

Heute lassen wir es etwas ruhiger angehen. Nach dem Frühstück, der Buchhaltung, dem Tagebuch und dem Abwasch fahren wir erst mal nach Alberese. Im Büro des Naturparks Maremma lassen wir uns für morgen für die Nachtwanderung eintragen - es ist aber noch nicht sicher, ob sich genug Teilnehmer anmelden, im Fall bekommen wir morgen einen Anruf.
Dann fahren wir nach Grosseto, kaufen Kaffee, eine Lattiera, Espressolöffel und die restlichen Karten. Fürs Mittagessen suchen und finden wir das tolle Lokal wieder, das wir vor zwei Jahren entdeckt haben. Wir essen wieder sehr gut.

In der Altstadt von Grosseto

In der Altstadt von Grosseto

Anschließend geht's weiter nach Roselle, wo wir diesmal - wenn auch nach längerer Suche - die Ausgrabungen finden. Die Anlage ist viel weitläufiger, als wir es uns vorgestellt haben.
Die Ruinen sind sehr interessant. Auch wenn die schönsten Funde inzwischen im Museum in Grosseto liegen, gibt es immer noch viel zu sehen, sogar noch schöne Mosaiken. Wir verbringen trotz der Hitze fast zwei Stunden dort, bevor wir zurück nach Paganico fahren.
Hier schreiben wir die Karten und helfen dann Fiorella und Luciana bei den Vorbereitungen - heute gibt's das lang ersehnte Buffet...

Kaiserstatue in Roselle

Kaiserstatue in Roselle

Teil der Ausgrabungen von Roselle

Teil der Ausgrabungen von Roselle

Bodenmosaik in Roselle

Bodenmosaik in Roselle

© Brigitte Amrhein, 2021
Du bist hier : Startseite Europa Italien Freitag, 5.7.2013 - Ruhetag oder so ähnlich
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach unserem ersten Besuch im Sommer 2011 hatten wir nach dem überstandenen Abiturstress meines Sohnes dringend die Erholung in Paganico nötig! Wie eigentlich bei jedem Besuch haben wir auch 2013 neue Ziele entdeckt und bekannte Orte erkundet.
Details:
Aufbruch: 29.06.2013
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 13.07.2013
Reiseziele: Italien
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.