Da capo - wieder zu Gast bei Gregorio

Reisezeit: Juni / Juli 2013  |  von Brigitte Amrhein

Samstag, 6.7.2013 - das Schöne liegt so nah

Nachdem die Nachtwanderung mangels Beteiligung nicht stattfindet, beschließen wir, nach Monte Oliveto Maggiore zu fahren. Wir können diesmal auch die Kirche anschauen, in der vor zwei Jahren eine Hochzeit stattfand. Die Fresken im Kreuzgang kennen wir ja schon, aber wir sehen sie uns gerne wieder an, sie sind einfach wunderschön!
Wir kaufen noch Wein, dann fahren wir nach Asciano. Die kleine Stadt ist schön und malerisch, aber die Basilica hat leider zu. Dafür finden wir ein schönes Lokal in einem alten Palazzo, wo wir sehr fein essen.

Klosterkirche von Monte Oliveto Maggiore

Klosterkirche von Monte Oliveto Maggiore

Keine Besucher bei den bekannten Fresken von Monte Oliveto Maggiore

Keine Besucher bei den bekannten Fresken von Monte Oliveto Maggiore

Piazza del Grano in Asciano

Piazza del Grano in Asciano

Osteria Locanda Amordivino in Asciano

Osteria Locanda Amordivino in Asciano

Statt über die Kurvenstrecke über Montalcino zurück zu fahren, nehmen wir die Straße über Siena.
Nach der Ausfahrt fahren wir noch hinauf nach Civitella. Der kleine Ort ist malerisch und verwinkelt - und so wenig auf Besucher eingestellt, dass wir hier nicht mal ein Eis bekommen.
Das gibt's dann zum Abschluss in Paganico auf der Piazza. Den Rest des Tages verbringen wir am Pool, es ist so warm, dass wir bis 20 Uhr im Wasser bleiben können.
Als Abendessen gibt's heute nur Grissini und Wein...

Blick über die Hügel des Montecucco von Civitella aus

Blick über die Hügel des Montecucco von Civitella aus

Malerische Gasse in Civitella

Malerische Gasse in Civitella

Süße Gesellschaft am Pool des "Civettaio"

Süße Gesellschaft am Pool des "Civettaio"

© Brigitte Amrhein, 2021
Du bist hier : Startseite Europa Italien Samstag, 6.7.2013 - das Schöne liegt so nah
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach unserem ersten Besuch im Sommer 2011 hatten wir nach dem überstandenen Abiturstress meines Sohnes dringend die Erholung in Paganico nötig! Wie eigentlich bei jedem Besuch haben wir auch 2013 neue Ziele entdeckt und bekannte Orte erkundet.
Details:
Aufbruch: 29.06.2013
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 13.07.2013
Reiseziele: Italien
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.