West Highland Way

Reisezeit: Juni 2008  |  von Ilona Fallaschek

Tag 10: Fort William - Glasgow

Samstag, 14. Juni 2008

Heute stehen wir gegen 7 Uhr auf und frühstücken gemütlich in der Jugendherberge (3,50 GBP p.P.). Mit dem Bus um 8:30 Uhr fahren wir dann nach Ft. William. Am Busbahnhof schließen wir für 5 GBP unsere Rucksäcke ein und gehen dann erst mal einkaufen. Die Bustickets für den Bus nach Glasgow hat Verena gestern schon gekauft ... sie hatte ja Zeit ...

Mit dem Bus um 11 Uhr fahren wir dann nach Glasgow. Wir sitzen ganz vorne, Verena direkt hinter dem Fahrer und Jacqi und ich auf der anderen Seite. In Glen Coe steigt eine große, etwas unkoordinierte Jugendgruppe ein. Es dauert ewig ... der Gruppenleiter hat nicht genug Geld und muss erst mal noch mehr einsammeln. Nach ner ¼ Stunde geht's dann aber doch weiter. Auf einmal tuts einen lauten Knall und der rechte Außenspiegel am Bus ist ab. Verena und der Busfahrer sind voller Glassplitter die durchs offene Fahrerfenster reingeflogen sind. Wir wissen nicht, was genau passiert ist, aber irgendwie müssen wir an einem entgegenkommenden Fahrzeug hängengeblieben sein. Den Fahrer interessiert das ganze irgendwie überhaupt nicht ... er hält nicht mal an, sondern fährt einfach weiter. Er frägt Verena, ob sie ok ist und wischt die Splitter von seinem Hemd. Dann fängt er an in seinem rechten Auge rumzureiben ... uns wird ganz unwohl, er wird doch hoffentlich noch richtig sehen??? Dann "kruschtelt" er wieder an seinem Hemd rum und entfernt noch ein paar Splitter. Verena ist Gott sei Dank nichts passiert!
Nach ner halben Stunde hält der Fahrer dann doch an, steigt aus und telefoniert mit irgendjemand. Dann geht's weiter. Unser Fahrer ist ganz schön kreativ, da er jetzt ja keinen Außenspiegel mehr hat, hält er die Handykamera aus dem Fenster um zu sehen, was hinter ihm los ist ... Als wir dann in den Großraum Glasgow kommen, geht's auf die Autobahn ... die Auffahrten sind ohne Außenspiegel ganz schön gefährlich ... der Busfahrer streckt den Kopf zum Fenster raus um zu schauen, ob von hinten jemand kommt ....

Um 14:10 Uhr sind wir dann Gott sei Dank heil in Glasgow am Busbahnhof. Mit der Subway fahren wir ins Blue Sky Hostel (Blue Sky Hostel 13 GBP p.P.). Wir bekommen das gleiche Zimmer wie vor ein paar Tagen. Sehr schön! Im Hostel ist auch eine französische Trommelband abgestiegen die heute hier auf dem West End Festival spielt. Alle total verrückt gekleidet ... a la rockige Schotten!
Wir laden unser Gepäck im Hostel ab und gehen noch mal in die Stadt zum einkaufen. Danach gehen wir noch in ein Pub und zum Pizza Hut zum abendessen. Gegen 21 Uhr gehen wir dann zum West End Festival. Da "unsere" Trommelband im Queen Margaret Union Building spielt, wollen wir dort hin. Stellt sich aber als recht kompliziert raus, da das Gebäude auf der Festival-Karte an der falschen Stelle eingezeichnet ist. Mit etwas fragen und suchen finden wir das QMU dann aber doch noch. Dort müssen wir erst mal anstehen, da die Sicherheitskontrolle recht ausführlich ist. Wir zahlen 5 GBP p.P. Eintritt. Lohnt sich aber total. Es spielen fünf Trommelband "Scottish Samba". Hört sich völlig genial an. Die mittlere Band (Samba ya Bamba) gefällt uns mit Abstand am Besten ... und den anderen glaub auch! Allerdings kann ich dann kaum noch stehen ... meine Füße spüren die letzten Tage doch noch sehr!

© Ilona Fallaschek, 2008
Du bist hier : Startseite Europa Großbritannien Tag 10: Fort William - Glasgow
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eigentlich sollte der West Highland Way als Vorbereitung für eine Nepal-Reise im Oktober dienen ... diese haben wir dann verschoben ... den West Highland Way sind wir aber trotzdem gelaufen!
Details:
Aufbruch: 05.06.2008
Dauer: 11 Tage
Heimkehr: 15.06.2008
Reiseziele: Großbritannien
Der Autor
 
Ilona Fallaschek berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors