AUS DEN AUGEN DES BETRACHTERS

Reisezeit: Oktober 2008 - April 2009  |  von alexandra stroessner und marco opel

3 Monate unterwegs durch Suedostasiens, Dubai...

deutschland - abflugtag

abflugtag

wahnsinn, wahnsinn - jetzt sitzen wir tatsaechlich schon drei stunden im flugzeug und mir kommt es vor, als war mittwoch erst gestern (heute = samstag). das liegt daran, dass die letzten drei tage bis zum reisestart wie im fluge vergingen. jeder tag war voll ausgefuellt mit erledigungen und geschafft haben wir alles gerade noch in letzter sekunde. einige wenige sachen (wie z.b. wohnung auf sechs monate leere vorbereiten) mussten allerdings 'liegen bleiben' und erwarten uns erst wieder bei unserer rueckkehr. nachdem wir uns nach bestem wissen und gewissen und so gut es ging auf unsere reise vorbereitet hatten, erwarteten uns jedoch am flughafen muenchen schon einige huerden
man wollte uns nicht einchecken... bei unserem flug handelt es sich um ein one way ticket mit air berlin zu einem tollen preis (eur 230 muc - bkk). da man sich als dt. staatsbuerger sozus. 30 tage ohne separatem visum in thailand aufhalten kann und vor allem, da wir unsere gesamte reise bis auf weiteres voellig offen gelassen haben, war uns nicht bewusst, dass die thailaendischen behoerden bei ankunft am flughafen in thailand auf einen bestehenden ausreisenachweis wert legen werden. da uns ein solcher nachweis natuerlich fehlte, hat man uns bei air berlin nun gar nicht erst einchecken lassen, sondern empfohlen, gleich einen rueckflug am air berlin schalter gegenueber zu buchen, wenn auch quasi nur pro forma. kurze unglaeubigkeit - aber gesagt, getan. air berlin bot uns sodann zwei varianten der rueckflugbuchung an: 1. einen guenstigen rueckflug innerhalb 30 tagen im spartarif fuer ca. eur 400 pro person, welcher aber bei stornierung nicht rueckverguetet wird, d.h. verlust der kompletten rueckfluggebuehr. 2. buchung eines rueckfluges innerhalb 30 tagen im flexitarif fuer sage und schreibe eur 920 (!) pro person, welcher allerdings bis auf eur 26 (buchungs- und kreditkartengebuehren) komplett rueckverguetet wird. da wir erst rund eine stunde vorm check-in am flughafen muenchen eingetroffen sind, musste die entscheidung jetzt schnell fallen. also waehlten wir die variante im flextitarif. aber gar nicht so einfach mal schnell knapp eur 2.000 ueber die kreditkarte abbuchen zu lassen, die, mit samt des bankkontos so neu war, dass keine zeit mehr blieb sie auszuprobieren unser limit beider karten reichte leider nicht ganz. zum glueck war manne bei uns, der mit seiner kreditkarte aushalf! ansonsten haetten wir wirklich ernsthaft ueberlegen muessen, wie wir diese situation moeglichst kurzfristig und ohne verlust loesen koennten. lt. schalterauskunft sei nachfolgend jetzt dann alles ganz einfach: sofort nach ankunft in bangkok koennen wir das rueckflugticket stornieren lassen und der flugpreise wuerde auf die jeweilige kreditkarte gutgeschrieben, was uns dann wenigstens wieder ein wenig spielraum verschaffen wuerde, kreditkartentechnisch... neij neij neij - so ein schreck anfangs!

so, endlich im flugzeug starteten wir mit ca. 20 min. verspaetung, aber alles okay. auf den ersten blick war zwar das aufblasbare kissen und die etwas sehr duenne decke ein grund zur skepsis, aber beides bewaehrt sich wunderbar. und zur not habe ich selbstverstaendlich meinen schlafsack im handgepaeck und gerade eben wird die schlafphase eingelaeutet - man stellt die kabinenbeleuchtung ab. befinden uns jetzt ueber turkmenistan (tabriz/iran erscheint gerade auf der boardlandkarte am bildschirm!) also dann bis morgen

© alexandra stroessner und marco opel, 2008
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand: deutschland - abflugtag
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 04.10.2008
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: April 2009
Reiseziele: Thailand
Malaysia
Singapur
Indonesien
Vereinigte Arabische Emirate
Der Autor
 
alexandra stroessner und marco opel berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.