Costa Rica

Reisezeit: Februar - April 2005  |  von Martin Rümmler

Karibik pur: Cahuita

26./27. Februar

nachdem wir also endlich entschieden haben, die zeit bis zum praktikum an der karbikkueste zu verbringen, schleppen wir uns selbst und die knapp zwei dutzend kg haushalt in der mittagshitze zum busbahnhof. der bus schraubt sich langsam die bergflanken hinauf, die das Valle Central umschliessen. dabei durchqueren wir einen teil des Braulio Carillo Nationalparks, der auf diesen hoehen nebelwaelder wuchern laesst. blumen und pflanzen, die man bei uns bei Blume 2000 & Co. fuer viiiiiel geld als besondere exoten kaufen kann, wachsen hier wie unkraut an der strassenboeschung. und a propos strassenboeschung,...so krass steile dinger wie hier hab ich in meinem leben noch nie gesehen. meiner lebhaften phantasie entsprechend, male ich mir staendig aus, wie diese und jene boeschung mit einem winkel von nahezu 80-85 Grad ploetzlich ins rutschen kommt und unseren bus begraebt. das dies gar nicht so abwegig ist, zeigen die vielen vegetationslosen stellen an denen bereits erdrutsche abgegangen sind. doch gott,...bzw. mensch sei dank folgen bald viehweiden und ausgedehnte plantagen mit Chiquitas, Del montes und Doles, die fuer den gemeinen bus keine gefahr darstellen.

am spaeten nachmittag erreichen wir Cahuita. dieses winzige oertchen ist nahezu von touris uebervoelkert. die kurze "Hauptstrasse" ist gepflastert mit restaurants, bars und souvenierlaeden und trotzdem strahlt Cahuita eine gewisse gemuetlichkeit aus. letzteres mag wohl auch daran liegen, dass hier eben karibische kultur gelebt wird. die einwohner sind groesstenteils nachkommen oder direkte Jamaikaner, die natuerlich auch den typischen lebensstil hier etabliert haben.

Cahuita hat auch nen eigenen Nationalpark, den wir natuerlich besuchen muessen. der park verlaeuft parallel zur kueste und bietet staendig 1A Karibikbilder.

Morgens um 7 am Strand vom Cahuita Nationalpark

Morgens um 7 am Strand vom Cahuita Nationalpark

hier gibt es aber auch Bruell- und Kapuzineraffen und allerlei anderes getier.

Wollte einfach nicht stillhalten der Kapuziner...wollte nur fressen klauen.

Wollte einfach nicht stillhalten der Kapuziner...wollte nur fressen klauen.

© Martin Rümmler, 2005
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Costa Rica Karibik pur: Cahuita
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sieben Wochen Costa Rica stehen bevor. Die ersten zwei und die letzten drei verbringen wir auf der Suche nach interessanten Plaetzen irgendwo im Land. Dazwischen heisst es 14 Tage Tropenoekologisches Praktikum auf der biologischen Station La Selva in Costa Rica. Die Reise beginnt jedoch mit vier Tagen Stop-over schon in San Francisco.
Details:
Aufbruch: 19.02.2005
Dauer: 7 Wochen
Heimkehr: 08.04.2005
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Costa Rica
Nicaragua
Der Autor
 
Martin Rümmler berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors