Southern Circle Camp Safari

Reisezeit: Februar / März 2010  |  von Sylvia Neumann

Mulanje-Berge

20.2 Beim wecken hat der starke Regen aufgehört es nieselte nur noch. Also wieder mal die nassen schweren Zelte abbauen und einpacken. Der Truck hing voller naßer Wäsche. Razz haßte das wenn alles voll hing,aber da muß er durch. Unser Ziel heute waren die Mulanje-Berge südlich von Blantyre. Der Mout Mulanje ist 3002 Meter hoch. Das Wetter wurde besser. Auf den Straßen war viel los. Unterwegs hing wieder ein LKW fest, der schon seit 4 Stunden versucht wieder frei zu kommen. Hier gibt es sehr viele Radfahrer,da sitzen oft bis zu 4 Leute drauf. Am Mittag müssen wir wieder einkaufen. In diesem Laden gibt es alles, aber verdammt teuer. Der Weg führte uns an den Teeplantagen vorbei, alles Tee soweit man sehen kann. Am Wegrand standen wunderschöne Agaven. Dies mal bauten wir unsere Zelte auf einem Golfplatz auf,natürlich wieder mit Pool. Da wir hier allein waren ließen wir unsere Sachen in der Dusche auf den Bänken liegen,da war es wenigstens trocken.Im Hintergrund unseres Zeltplatzes war ein wunderschönes Bergmassiv. Es hingen aber viele Wolken am Berg. Morgen soll es eine Bergtour geben. Am Abend hat Razz die Tour abgesagt,es sei zu gefährlich.
21.2
Heute war ausschlafen angesagt. Gegen 10 Uhr gab es ein richtiges Frühstück und anschließend ein Paar Runden im Pool .Es wurde recht heiß,bevor am Nachmittag wieder Regen kam. Schei..... schon wieder Regen .Gott sei Dank hatten wir Möglichkeiten uns unter die Dächer zu verkriechen um zu lesen. Heute Abend kochte Razz uns ein großen Menü .Er konnte die Küche vom Golfplatz mit benutzen. Den Abend verbrachten wir mit Karten spielen.

der arme Kerl steckt schon seit 4 Stunden fest

der arme Kerl steckt schon seit 4 Stunden fest

Teeplantagen

Teeplantagen

die Mulanje Berge kommen in Sicht

die Mulanje Berge kommen in Sicht

ein Blick von unserem Pool

ein Blick von unserem Pool

na was wohl es regnet

na was wohl es regnet

© Sylvia Neumann, 2010
Du bist hier : Startseite Afrika Malawi Mulanje-Berge
Die Reise
 
Worum geht's?:
27 Tage von Frankfurt über Johannesburg,Süd-Afrika ,Zimbabwe,Sambia,Malawi,Mosambik Abenteuerreise imTruck mit Drifters
Details:
Aufbruch: 05.02.2010
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 03.03.2010
Reiseziele: Südafrika
Botsuana
Simbabwe
Sambia
Malawi
Mosambik
Der Autor
 
Sylvia Neumann berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors