Southern Circle Camp Safari

Reisezeit: Februar / März 2010  |  von Sylvia Neumann

Krüger-Nationalpark

28.2 - 8 Uhr Start. Es gab noch ein Frühstück im Hotel und dann ging es los. Wir bekammen eine kleine Rundfahrt durch Maputo. Die Hütten der Armen waren oft zwiechen den neuen Häusern eingeklemmt. Unser Ziel war der Krüger Park. Am Campingplatz Berg und Tal schlugen wir zum letzten mal unsere Zelte auf . Dann ging es im Truck zur Safari. Während in Kenia endlose Weiten waren und wir die Tiere schon sehr schnell sahen,ist der Krüger-Park das Gegenteil. Bis an den Straßenrand sind die Bäume und Büsche gewachsen und nahmen uns die Sicht. Dabei hatten wir noch Glück denn im Truck saßen wir recht weit oben. Am Abend war Vollmond und es gab unser letztes Lagerfeuer.

es ist 7 .30 und die Sonne brennt schon heiß

es ist 7 .30 und die Sonne brennt schon heiß

Maputo

Maputo

Bananenplantagen

Bananenplantagen

der Elefant begrüßte uns gleich am Eingang des Parks

der Elefant begrüßte uns gleich am Eingang des Parks

das letzte Abendessen am Truck

das letzte Abendessen am Truck

unser letztes Lagerfeuer

unser letztes Lagerfeuer

auch der Abwasch gehört dazu

auch der Abwasch gehört dazu

Die Nacht war grausam ,ich hatte auf meine Isomatte verzichtet das hat sich gerächt es war sehr hart. 5.30 standen wir mit Sack und Pack am Ausgang vom Park und haben auf das öffnen der Tore gewartet. Dann ging es los zur Frühsafari. Eine Riesenschnecke kroch in aller Ruhe über die Straße,komm beeile dich da hinten kommt ein Auto-Glück gehabt-dein Weg ist noch weit.Wir sahen wieder eine Menge Tiere .Am Nachmittag fuhren wir in unsere letzte Unterkunft zum Hazyview Inn am Hang des Sabie River. Dort sah es aus wie im Urwald sehr schön. Wir wurden von einem großen Schwein und einem Strauß begrüßt.

dieser riesige Stein wurde von einem Blitz gespalten ,seht ihr das kleine Hörnchen in der Spalte?

dieser riesige Stein wurde von einem Blitz gespalten ,seht ihr das kleine Hörnchen in der Spalte?

ein alter Elefant steht müde am Baum, er sieht seht traurig aus

ein alter Elefant steht müde am Baum, er sieht seht traurig aus

Unsere letzte Unterkunft,die letzte Nacht,das letzte Abendessen

Unsere letzte Unterkunft,die letzte Nacht,das letzte Abendessen

das große Schwein braucht seine Streicheleinheiten

das große Schwein braucht seine Streicheleinheiten

Vorsicht ich hacke

Vorsicht ich hacke

der letzte Kartoffelauflauf

der letzte Kartoffelauflauf

Abschied es fehlen  Silke die trödelt und Ute die kniepst uns schade wir sind nicht komplett

Abschied es fehlen Silke die trödelt und Ute die kniepst uns schade wir sind nicht komplett

© Sylvia Neumann, 2010
Du bist hier : Startseite Afrika Südafrika Krüger-Nationalpark
Die Reise
 
Worum geht's?:
27 Tage von Frankfurt über Johannesburg,Süd-Afrika ,Zimbabwe,Sambia,Malawi,Mosambik Abenteuerreise imTruck mit Drifters
Details:
Aufbruch: 05.02.2010
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 03.03.2010
Reiseziele: Südafrika
Botsuana
Simbabwe
Sambia
Malawi
Mosambik
Der Autor
 
Sylvia Neumann berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors