Vom Reisetraum zur Traumreise

Reisezeit: November 2010 - Februar 2011  |  von Edith R.

Neuseeland: Bay of Island

Tolle Gegend. Hier verbrachten wir zwei Naechte. Der Wettergott hat es am 2. Tag gut mit uns gemeint. Stationiert waren wir in Paihia. Sehr nette kleine Stadt am Meer gelegen. Von hier aus machten wir Ausfluege nach :

KERIKERI:

Der Ort ist die aelteste permanente Siedlung der Europaeer in Neuseeland.
Das Missions House von 1822 ist das aelteste Haus des Landes. Das Stone Store von 1836 ist das aelteste Steinhaus von Neuseeland.

Das Rewa's Village ist ein nachgebautes Maoridorf des fruehen 19. Jh.
Die muessen frueher alle sehr klein gewesen sein, bzw. kriege ich heute nicht mal meinen Rucksack in so eine Huette.

KAWAKAWA:

Hundertwasser hat hier seit den 70ern gelebt.
Da jeder Ort seine oeffentlichen Toiletten hier in Neuseeland bietet, hat Hundertwasser sein letztes grosses Werk hier vollbracht. Diese Toilettenanlagen sind mit Sicherheit die meist fotografiertesten WC-Anlagen der Welt.

WAITANGI:

EIn historischer Boden. Waitangi Treaty Grounds:
Hier wurde der beruehmte Vertrag von Waitangi abgeschlossen.
Die Maori haben hier die freiwillige(?) Unterstellung der neuseelaendischen Ureinwohner unter den Schutz der britischen Krone besiegelt. Umgeben von einem schoenen Park und einer tollen Aussicht zum Meer steht das Treaty House. Hier haetten wir noch mehr Zeit verbringen koennen, jedoch Sturm und Regen liessen es einfach nicht zu.
Irgendwann hatten wir auch genug vom ewigen "Nasswerden".

Zum Abschluss von Bay of Island besuchten wir noch die "Kawiti Glowworm Caves". Gutes Regenprogramm!
Ist eine kleine Tropfsteinhoehle die bereits im 17. Jh. von den Maori's
entdeckt wurden. Die Einheimischen nennen es "Unsere Milchstrasse unter der Erde".
In der Zwischenzeit gibt es bereits Ueberschwemmungen, Strassen sind von Schlammmassen blockiert.
Einige Felder koennen das Wasser gar nicht mehr aufnehmen. Wir hoffen auf Besserung!

Heute schreiben wir den 21.12.

Endlich koennen wir unsere Sachen an der Luft trocknen, fragt sich nur wie lange.

Super gut finden wir euer reges Interesse an unseren Berichten!
Danke!

Wir haben hier so gar kein Gefuehl von vorweihnachtlicher Stimmung. Im Geschaeft sind sie hier alle mit roten Zipfelmuetzen, manche mit langen weissen Baerten bekleidet. Dazu schallt es aus den Lautsprechern Rock/Pop Musik. Haben noch kein einziges Weihnachtslied hier gehoert. Wir sitzen trotzdem lieber hier am anderen Ende der Welt im Regen, statt in Kaelte und Schnee zu versinken.
Mit noch keine Idee wo wir am 24. Dezember unser Wohnmobil parken, wir wuenschen Euch allen, unseren treuen Begleitern, ein froehliches, besinnliches und friedliches Weihnachtsfest.

H A P P Y C H R I S T M A S !

Mission House

Mission House

Stone Store

Stone Store

Eingang zum Rewa's Village

Eingang zum Rewa's Village

Putzig..

Putzig..

da gehoert mal zusammengeraeumt

da gehoert mal zusammengeraeumt

Vorratskammer

Vorratskammer

Schlafzimmer

Schlafzimmer

Versammlungshaus der Maori

Versammlungshaus der Maori

Vertragshaus / hier wurde der erwaehnte Vertrag unterzeichnet.

Vertragshaus / hier wurde der erwaehnte Vertrag unterzeichnet.

Hundertwasser

Hundertwasser

Eingang zu den Gluehwuermchen - durfte innen leider keine Fotos machen.

Eingang zu den Gluehwuermchen - durfte innen leider keine Fotos machen.

schoen,  aber Regen

schoen, aber Regen

noch mehr Regen, manche gehen auch bei Regen surfen.
Warum nicht?

noch mehr Regen, manche gehen auch bei Regen surfen.
Warum nicht?

Weihnachts - Feuerwehrmann

Weihnachts - Feuerwehrmann

So sah es mehrfach nach den schweren Regenfaellen aus

So sah es mehrfach nach den schweren Regenfaellen aus

Moewe findet das Wetter auch schon langweilig

Moewe findet das Wetter auch schon langweilig

Mmmmh, was das lecker

Mmmmh, was das lecker

Auf dem Weg nach Coromandel passierten wir nochmals Auckland.
Nette Skyline

Auf dem Weg nach Coromandel passierten wir nochmals Auckland.
Nette Skyline

© Edith R., 2010
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Bay of Island
Die Reise
 
Worum geht's?:
90 Tage Auszeit vom Alltag! Südseeträume sind doch nur Schäume, drum bleibt Rudi zu Hause....ein alter Hit, aber wir packen unsere Rucksäcke und lassen die Träume wahr werden. In Neuseeland wird das Wohnmobil für einige Wochen unsere Herberge sein. In Samoa werden wir die Südseeträume vervollständigen.
Details:
Aufbruch: 28.11.2010
Dauer: 12 Wochen
Heimkehr: 20.02.2011
Reiseziele: Cookinseln
Neuseeland
Samoa
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Edith R. berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.