Las Vegas - Verlieren ist keine Option!

Reisezeit: September 2011  |  von Misch und HO :-)

Shoppen, zocken und "Ischen" in Las Vegas

Ein neuer Tag - ein neues Glück

10.00 h, Zeit zum aufstehen und um zum Outlet Store zu fahren um Geld in reale Gegenwerte zu investieren, auf zur Kauforgie....

... die dann auch eine wurde. Nach gut 3 Stunden und einigen hundert Dollar mehr auf der Kreditkartenrechnung waren wir beide ermattet vom einkaufen und entschieden uns uns auf dem Strip ein Restaurant eines multinationalen Schnellverpflegers zu suchen um danach noch ein, zwei andere Geschäfte zu erkunden, bevor es in die ersten Casinos ging.
Den multinationalen Schnellverpfelger haben wir dann aber gestrichen sondern uns stattdessen für die heutigen Abend zwei Karten für den Lion King im Mandalay Bay gekauft, diese natürlich zu vergünstigten Preisen. Die Tickets waren schnell geordert und nach unzähligen "nein" auf die elenden Fragen des Verkäufers, der uns noch mehr andrehen wollte, hatten wir die Gutscheine für die Tickets in der Tasche. Jetzt sollte es Sushi geben - leider hatte der Laden geschlossen. Stattdessen gab es dann das typische Nationalgericht der Amis...

Schmeckt wie es ausschaut... einfach etwas strange...

Schmeckt wie es ausschaut... einfach etwas strange...

... nur Hot Dog mit Chili con Carne schaut nicht nur schlecht aus sondern ist auch nicht speziell gut. Chili sollte scharf sein - was es definitiv nicht war und die Kombination ist für den durchschnittlichen europäischen Magen doch sehr gewagt.

Kaum hatten wir das hinter uns gebracht - es war mittlerweile 16.00 h - ging es auf ins erste Casino - das Paris, welches, oh Wunder, dem Motto Paris fröhnt.
Hier fühlt man sich noch wie in Frankreich. Sehr stilvoll und mit liebe zum Detail gearbeitet.

Paris Las Vegas - Innenansicht

Paris Las Vegas - Innenansicht

Das Kasino des Paris

Das Kasino des Paris

Paris....

Paris....

Leider arbeiteten die Spielkästen eher gegen uns und da wir nur wenig Zeit hatten, bis wir die Tickets für die Abendvorstellung abholen mussten verweilten wir hier nur kurz und fuhren ins Mandalay Bay um die Eintrittskarten abzuholen.
Da es eine direkte Strassenverbindung hinter den Hotels vom Excalibur über das Luxor hin zum Mandalay Bay gibt ging das sehr schnell und mit der Entscheidung nicht zu Fuss ins Nachbarhotel zu gehen, wenn man auf der Strasse viel schneller wäre, gingen wir kurz duschen um vor dem Musical noch etwas zu zocken....

Selbsterklärend (während der Fahrt geschossen)

Selbsterklärend (während der Fahrt geschossen)

So zockten wir noch eine halbe Stunde, bemühten die eine oder andere Ische und machten es uns dann im Theater gemütlich, wo wir eine wirklich faszinierende Show sahen. Was will man vom Lion King auch anderes erwarten.

Lion King

Lion King

Danach hiess es wieder zocken und Ischen beschäftigen. Mittlerweile wurde der Ausdruck "Ische bitte" halblaut ausgerufen. Man hat ja Urlaub, der Ami versteht einen sowieso nicht und die anderen Touristen sind in Las Vegas nicht wirklich ein Massstab.

In dieser Zeit haben wir auch dio 20 USD für Kerstin in einen Automaten investiert - leider ohne Erfolg! Tut uns leid Kerstin...

Bald waren wir müde und nicht mehr konzentriert bei der Sache, also fuhren wir ins Bellagio um zu Ischen und zu zocken.

Leider gefiel es uns dort nicht wirklich (zu kalt, zu langweilig, zu wenig tolle Automaten (obwohl letztlich jedes Casion die gleichen hat)) und fuhren zurück ins Excalibur, um ein wenig zu "Ische bitte" Geld in die Automaten zu werfen und gingen gegen 03.00 h ins Bett, da wir ja am kommenden Tag das Zimmer bis 11.00 h geräumt haben sollten.

Ein erfolgreicher Tag. Der M&M Store wurde erkundet...

Einfach zum verlieben...

Einfach zum verlieben...

Wir waren reich an neuem Reisegepäck...

Und wir hatten nicht allzu verloren...

Ho der ein klein wenig Verlierer und Misch der ein klein wenig Gewinner...

© Misch und HO :-), 2011
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA Shoppen, zocken und "Ischen" in Las Vegas
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wie immer ist nichts problemlos, wenn wir eine Reise planen... Wie sollte es auch? Ho und Misch sind on tour. Der Plan war Las Vegas! Sozusagen ein Geburtstagsgeschenk vom einen für den anderen. Aber Pläne - vor allem wenn wir sie schmieden - werden schnell mal über den Haufen geworfen. Die Route: Do. 08.09. Zürich - Philadelphia So. 11.09. Philadelphia - Las Vegas So. 15.09. Las Vegas - Maui Mi. 21.09. Maui - San Francisco Sa. 24.09. San Francisco - Zürich Have fun!
Details:
Aufbruch: 07.09.2011
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 25.09.2011
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Misch und HO :-) berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.