Mit dem Rucksack durch Thailand

Reisezeit: August / September 2011  |  von Sophie G. Dominik Z.

Von Phuket nach Koh Phi Phi Don

Vom Flughafen in Phuket aus nahmen wir uns ein Taxi zum "Na Yang House". Wir waren ziemlich übermüdet und wollte nur noch ankommen. So nahmen wir den überteuerten Taxi-Preis von 200 Baht (4,50€) in kauf. Doch wie überteuert dieser Preis wirklich war, stellte sich erst dann heraus, als wir nach dreiminütiger Fahrt unseren Zielort erreicht hatten. Normalerweise hätte man für diese Strecke 50 Baht gezahlt. Hier an der Küste ist alles etwas anders - Touristenfallen warten. Wir müssen noch lernen zu handeln.
Im "Na Yang House" bezahlten wir 900 Baht, umgerechnet 21€ für eine Nacht. Ebenfalls ziemlich teuer, für thailändischen Verhältnisse. Erstrecht, wenn das Zimmer nur halbherzig geputzt wurde oder vielleicht auch gar nicht, denn der geflieste Boden war fleckig, etwas schmutzig und ab und zu sah man noch Haare des Vorgängers. Was allerdings das größte Übel darstellte, war das Badezimmer. Besonders die Toilette sah aus, als hätte sie schon lange kein Reinigungsmittel mehr gesehen - das mussten wir dann selbst in die Hand nehmen. Eine Enttäuschung, wenn man saubere und ordentliche Zimmer im Landesinneren für nur 250 Baht die Nacht kennt.
Einigermaßen ausgeschlafen nahmen wir uns ein Taxi zum Hafen von Phuket. Die Fahrt dauerte ca. 45 Minuten. Dort kauften wir uns die Karten für die anderthalb- bis zweistündige Bootsüberfahrt nach Kho Phi Phi.
Zum ersten Mal bot sich uns der Anblick des himmelblauen Meeres. Fantastisch...
Gerne hätten wir in einem Resort reserviert, doch telefonisch konnten wir Niemanden erreichen, bzw. (obwohl wir in englisch sprachen) Niemanden verstehen. Das Problem hatten wir auch, als wir versuchten selbst ein Taxi zu ordern. Es hat wohl schon seinen Grund, dass hier alles Organisatorische von den Resort's oder Gästehäusern selbst in die Hand genommen wird.
Während der Fährfahrt sprach uns dann auch ein Mitarbeiter an, der uns fragte, ob wir schon etwas gebucht hatten. Nachdem wir ihm erklärten, dass wir versucht hatten jemanden telefonisch zu erreichen, wollte er uns helfen. Ein Telefonat später (dass er auf thailändisch führte), hatten wir nun ein Bambus-Bungalow mit Sea View in der Koh Tok Beach Bucht reserviert. So schnell konnte das also gehen. Nun genossen wir den Ausblick von der Fähre auf Koh Phi Phi und seine kleine Schwesterinsel Koh Phi Phi Leh (die Insel auf der "The Beach" gedreht wurde). Man kann kaum beschreiben, wie wunderschön es hier ist.

Dreckloch fuer 900 Baht (22 Euro). Aussen hui, innen pfui...

Dreckloch fuer 900 Baht (22 Euro). Aussen hui, innen pfui...

Umpacken...

Umpacken...

Super!

Super!

!!!

!!!

Erste Inselsichtung...

Erste Inselsichtung...

The Beach

The Beach

Herrlich...

Herrlich...

Tolles Wasser...

Tolles Wasser...

Du bist hier : Startseite Asien Thailand Von Phuket nach Koh Phi Phi Don
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am 28. August beginnt unsere Reise in Hamburg. Zuerst erwartet uns noch ein Zwischenstopp in Dubai. Dort haben wir einen Tag Aufenthalt (genug Zeit um sich einiges anzusehen!), bis es weitergeht. Vier Wochen werden wir mit dem Rucksack durch Thailand tingeln. Eine aufregende Zeit erwartet uns!
Details:
Aufbruch: 28.08.2011
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 27.09.2011
Reiseziele: Thailand
Vereinigte Arabische Emirate
Der Autor
 
Sophie G. Dominik Z. berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors