Mit dem Rucksack durch Thailand

Reisezeit: August / September 2011  |  von Sophie G. Dominik Z.

Koh Phi Phi Don – Tho Ko Beach: Koh Phi Phi Leh

Früh aufgestanden, (7:00 Uhr - die Sonne ging gerade auf), starteten wir mit weiteren Gästen unseres Resorts, die dreistündige Longtail Boots-Tour rund um Koh Phi Phi Leh. Die Bootstour kostete 300 Baht pro Person, der Eintritt in den Nationalpark kostete nocheinmal 200 Baht extra.

Die Entfernung der beiden Schwesterinseln ist doch weiter als gedacht, denn anders als im Film "The Beach" zu sehen, ist diese Strecke wohl kaum zu überschwimmen.
Kommt man den großen Kalkfelsen der kleinen unbewohnten Insel, die senkrecht aus dem Meer ragen näher, ist es schon ein wenig unheimlich. Nach dem wir die Insel ca. 10 Minuten langsam umfahren hatten, öffnete sich vor uns der Zugang zum Maya Beach. Ein weißer Sandstrand umgeben von grün bewachsenen Felswänden und kristallklarem Wasser - aber das kennt ihr ja bereits aus dem Film .
Es war verhältnismäßig noch recht leer am Maya Beach, denn schon gegen Mittag wimmelt es dort nur so von Menschen. Nachdem wir ein paar Bilder gemacht hatten, konnten wir uns noch etwas im Wasser entspannen, bevor es nach einer guten halben Stunde wieder weiter ging.
Als nächstes steuerten wir eine kleine Lagune an um einen Schnorchel-Stopp zu machen. Die Korallen waren durch den Massentourismus leider teilweise etwas zerstört, doch in dem türkisfarbenem Wasser zu schwimmen und zu schnorcheln war trotzdem ein Erlebnis. Nach einer weiteren halben Stunde in der Lagune, ging es dann weiter. Wir umrundeten noch den Rest von Koh Phi Phi Leh und fuhren anschließend den "Monkey-Beach" von Koh Phi Phi Don an, wo eine wilde, verfressene Affenbande, den Touristen alles Essbare aus den Händen stiehlt.
Nach dem wir einige Affen mit einer halben Tüte Toastbrot fett gefüttert hatten, ging es zurück zu unserem Resort. Eine Tour zu Koh Phi Phi Leh lohnt sich allemal!
Nachdem wir ordentlich gespeist hatten, schnappten wir uns unsere Schnorchelausrüstung und gingen noch ein letztes Mal am Toh Ko Beach die Unterwasserwelt bestaunen.
Wir entschieden uns schweren Herzens, nachdem wir bereits einen Tag verlängert hatten, am nächsten Tag nach Koh Lanta aufzubrechen.

Kalkfelsen von Koh Phi Phi Leh

Kalkfelsen von Koh Phi Phi Leh

Maya Beach

Maya Beach

Unser Longtail Boot!

Unser Longtail Boot!

Dominik auf Leo's Spuren

Dominik auf Leo's Spuren

Was für ein Strand...

Was für ein Strand...

Die Insel ist eindeutig männlich... doch in Relation zur Insel ist er ziemlich klein.

Die Insel ist eindeutig männlich... doch in Relation zur Insel ist er ziemlich klein.

Irre...

Irre...

Rarität - zu zweit auf einem Foto.

Rarität - zu zweit auf einem Foto.

Höhle

Höhle

Schnorchel-Lagune

Schnorchel-Lagune

Der weiße Hai!

Der weiße Hai!

Toter Seestern...

Toter Seestern...

Eine weitere Lagune.

Eine weitere Lagune.

"Monkey Beach"

"Monkey Beach"

Willkommen!

Willkommen!

Schmeckts?

Schmeckts?

Die Dicke...

Die Dicke...

"Ja guck mal, was ich da Feines habe!"...

"Ja guck mal, was ich da Feines habe!"...

... "Maaan, gib schon her!"

... "Maaan, gib schon her!"

Entspannen am Strand.

Entspannen am Strand.

Du bist hier : Startseite Asien Thailand Koh Phi Phi Leh
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am 28. August beginnt unsere Reise in Hamburg. Zuerst erwartet uns noch ein Zwischenstopp in Dubai. Dort haben wir einen Tag Aufenthalt (genug Zeit um sich einiges anzusehen!), bis es weitergeht. Vier Wochen werden wir mit dem Rucksack durch Thailand tingeln. Eine aufregende Zeit erwartet uns!
Details:
Aufbruch: 28.08.2011
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 27.09.2011
Reiseziele: Thailand
Vereinigte Arabische Emirate
Der Autor
 
Sophie G. Dominik Z. berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors