Genießer-Tour-de-France 2011

Reisezeit: August / September 2011  |  von Ulrike S.

24.-27.8.2011: Millau im Aveyron: Die Käsekeller von Roquefort

Der Käse ist das Ziel

Nach einer ziemlich kalten Nacht strahlt heute wieder die Sonne von einem nahezu wolkenlos blauen Himmel. Die Temperaturen sind aber immer noch eher herbstlich kühl und wir sind dankbar um unsere Fleece-Pullis. Zum Frühstück werfen wir sogar die Wohnwagen-Heizung an. Dann machen wir uns auf den Weg nach Roquefort. Auch heute wollen wir uns eher in den Tiefen des Gebirges aufhalten und haben uns einen Besuch der berühmten Käsekeller vorgenommen. Wegen der kühlen Temperaturen können wir unseren Vierbeiner auch getrost im Auto auf dem ohnehin schattigen Parkplatz lassen. Denn er hat keinen Zutritt zu den Kellern. Die Besucher werden mit einer beeindruckenden Show empfangen, bei der die Entstehung des Höhlensystems erklärt wird, in dem heute die Käselaibe reifen. Dann werden wir durch die verschiedenen Etagen geführt und man erklärt uns den komplizierten Entstehungsprozess des Blauschimmel-Käses aus roher Schafsmilch. Die Tour endet - wie könnte es anders sein - im Verkaufsraum. Hier können wir den Roquefort in seinen unterschiedlichen Qualitäten nicht nur verkosten, es gibt den Käse natürlich auch zu kaufen. Wir lassen uns natürlich nicht lange bitten

Abschied am Puncho d'Agast

Draußen empfängt uns lautes Hundegebell als wir in Richtung Parkplatz schlendern. Wir werden ein wenig unruhig - das wird doch nicht unser Vierbeiner sein? Also beschleunigen wir unser Tempo und tatsächlich kommt das Bellen aus der Richtung unseres Autos. Aber irgendwie klingt es anders. Direkt neben uns hat ein französischer PKW geparkt. An seine Anhängekupplung haben die Besitzer kurzerhand ihren Vierbeiner für die Dauer des Käserei-Besuches gebunden, der nun natürlich lautstark protestiert. Währenddessen schlummert unser Fellmonster friedlich im Auto. Falscher Alarm also

Inzwischen scheint zwar die Sonne, aber es ist immer noch relativ kühl. Dafür ist die Sicht wirklich einzigartig. Die Luft ist wie rein gewaschen und wir entscheiden uns, nochmals auf den Aussichtsberg von Millau, den Puncho d'Agast zu fahren. Von hier oben aus hat man wirklich einen fantastischen Blick, mit dem wir nun Abschied nehmen von einer wirklich einzigartigen Region. Es hat uns sehr gut gefallen und wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal hier. Auch wenn wir wettertechnisch wohl eher ein Tief hatten. Morgen soll es weiter in Richtung Provence gehen.

Ein letzter Blick ins Tal vom Aussichtsberg Puncho d'Agast

Ein letzter Blick ins Tal vom Aussichtsberg Puncho d'Agast

Normalerweise stürzen sich hier die Gleitschirmflieger in die Tiefe

Normalerweise stürzen sich hier die Gleitschirmflieger in die Tiefe

© Ulrike S., 2012
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Die Käsekeller von Roquefort
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit Hund und Wohnwagen ins Burgund über die Auvergne in den Süden und zurück Im Sommer 2011 brachen wir auf zu einer zweiwöchigen Genießer-Tour-de-France. Wir wollten uns treiben lassen, Station an schönen Orten machen, dort bleiben, wo und wie lange es uns gefällt. Als grobe Route hatten wir uns das Burgund, die Auvergne und die Provence vorgenommen. Der Rest – on va voir!
Details:
Aufbruch: 17.08.2011
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 03.09.2011
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Ulrike S. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors