Genießer-Tour-de-France 2011

Reisezeit: August / September 2011  |  von Ulrike S.

17.-19.8.2011: Beaune im Burgund: Auf der Route des Grands Crus

Am Vorabend beschlossen wir spontan, unseren Aufenthalt im Burgund noch um einen Tag zu verlängern, denn was wäre hier ein Besuch ohne die "Route des Grand Crus" abgefahren zu sein. Also machen wir uns nach dem Frühstück auf den Weg zum Weinadel des Burgunds. So große Namen wie Meursault, Pommard, Savigny liegen auf der Strecke.
Nach den Erfahrungen des Vortages verzichten wir heute jedoch auf eine Weinprobe und schauen uns nur die schönen Weingüter samt der herrschaftlichen Châteaus an

Herrschaftliche Châteaus säumen die Route des Grands Crus im Burgund

Herrschaftliche Châteaus säumen die Route des Grands Crus im Burgund

Das Dorf Meursault

Das Dorf Meursault

Und das dazugehörige Weingut

Und das dazugehörige Weingut

Gärtner müsste man hier sein

Gärtner müsste man hier sein

Bei Chagny stoßen wir auf den Canal de Centre und hier auf eine Reihe von Hausbooten, die vor einer Schleuse warten. Da schlägt mein Herz doch gleich höher, denn so ein Hausboot-Urlaub auf französischen Kanälen gehört immer noch zu einem meiner Träume. Ich bin gespannt, ob er irgendwann einmal wahr wird.

Hausboote gucken am Canal du Centre

Hausboote gucken am Canal du Centre

Unser Rundfahrt führt uns weiter über schöne Dörfer und einsame Landschaften der Côte de Haute Beaune und durch das liebliche Tal der Ouche wieder zurück nach Beaune, wo wir den Abend gemütlich auf dem Campingplatz ausklingen lassen.

Und noch ein Château mit mittelalterlichem Charme in La Rochepot

Und noch ein Château mit mittelalterlichem Charme in La Rochepot

Grandiose Naturlandschaften an der Côte de Haute Beaune - Der Cirque du Bout du Monde

Grandiose Naturlandschaften an der Côte de Haute Beaune - Der Cirque du Bout du Monde

© Ulrike S., 2012
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Auf der Route des Grands Crus
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit Hund und Wohnwagen ins Burgund über die Auvergne in den Süden und zurück Im Sommer 2011 brachen wir auf zu einer zweiwöchigen Genießer-Tour-de-France. Wir wollten uns treiben lassen, Station an schönen Orten machen, dort bleiben, wo und wie lange es uns gefällt. Als grobe Route hatten wir uns das Burgund, die Auvergne und die Provence vorgenommen. Der Rest – on va voir!
Details:
Aufbruch: 17.08.2011
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 03.09.2011
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Ulrike S. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors