Genießer-Tour-de-France 2011

Reisezeit: August / September 2011  |  von Ulrike S.

28.8.-1.9.2011: Pernes-les-Fontaines: Sur le Pont d'Avignon

Avignon und der Papstpalast

Für heute haben wir uns einen Besuch im nahe gelegenen Avignon vorgenommen. Weil unser Campingplatz sehr schön unter schattigen Bäumen liegt, lassen wir unseren Vierbeiner für den Stadtbummel im kühlen Wohnwagen und machen uns gleich nach dem Frühstück auf den Weg. Am Rhône-Ufer finden wir auf Anhieb einen großen Parkplatz und schlendern gemütlich in die Innenstadt. Am Vormittag ist hier noch wenig los und wir kommen ohne lange Warteschlangen direkt hinein in den Papstpalast. Mit einem Audioguide ausgerüstet können wir das Bauwerk auf eigene Faust erkunden. Beeindruckend und imposant, trotz seiner Schlichtheit, aber gleichzeitig auch irgendwie düster und bedrohlich. Am eindrucksvollsten ist jedoch die Aussicht vom Dach des Papstpalastes. Einen Kaffee hier oben kann man sich getrost verkneifen - es gibt ihn nur im Pappbecher zu überteuerten Preisen. Aber die Aussicht genießen ist auf jeden Fall Pflicht in Avignon.

Beeindruckende Kulisse des Papstpalastes

Beeindruckende Kulisse des Papstpalastes

Blick vom Dach des Papstpalastes auf Avignon

Blick vom Dach des Papstpalastes auf Avignon

Sur le Pont d'Avignon

Sur le Pont d'Avignon

Nach dem Besuch im Papstpalast bummeln wir noch ein wenig durch die Altstadt-Gassen Avignons und finden auch ein nettes Café für eine kurze Pause. Die Stadt gefällt uns sehr gut und wir erstehen auch noch einige Souvenirs für die Daheimgebliebenen.

Am frühen Nachmittag fahren wir wieder zurück zum Campingplatz. Unterwegs legen wir noch einen Zwischenstopp bei einer Feigen-Plantage ein, wo wir einen ganzen Korb voller frischer Feigen direkt beim Erzeuger erstehen. Unser Nachmittagsmahl ist gesichert und wir genießen die unschlagbar süßen und saftigen Früchte mit Käse und Baguette unter den schattigen Bäumen unseres Campingplatzes.

Feigen frisch vom Baum - besser geht's nicht

Feigen frisch vom Baum - besser geht's nicht

Leben wie Gott in Frankreich!!!

Leben wie Gott in Frankreich!!!

Abendliche Spazierfahrt

Nach einer Siesta im Liegestuhl machen wir uns am frühen Abend noch auf eine kleine Entdeckungstour in die Umgebung von Pernes-les-Fontaines. Ziel ist die Abbey de Sénanque bei Gordes. Das wohl meist fotografierte Motiv zur Lavendelblüte. Nur leider ist von der Lavendelpracht während unseres Aufenthaltes nicht mehr viel zu sehen. Egal - im Waldgebiet unweit der Abbey gibt es dafür schöne Wanderwege, die wir für einen abendlichen Spaziergang nutzen.

Jetzt müsste nur noch der Lavendel blühen....

Jetzt müsste nur noch der Lavendel blühen....

Gordes - dieser Blick und man möchte malen

Gordes - dieser Blick und man möchte malen

© Ulrike S., 2012
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Sur le Pont d'Avignon
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit Hund und Wohnwagen ins Burgund über die Auvergne in den Süden und zurück Im Sommer 2011 brachen wir auf zu einer zweiwöchigen Genießer-Tour-de-France. Wir wollten uns treiben lassen, Station an schönen Orten machen, dort bleiben, wo und wie lange es uns gefällt. Als grobe Route hatten wir uns das Burgund, die Auvergne und die Provence vorgenommen. Der Rest – on va voir!
Details:
Aufbruch: 17.08.2011
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 03.09.2011
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Ulrike S. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors