Los Vagabundos "Der Weg ist das Ziel"

Reisezeit: Oktober 2012 - April 2013  |  von Deniz & Romy

Nicaragua: San Juan del Sur

Mit der Fähre in Rivas angekommen ging es mit einem Chicken Bus weiter, der Bus war wie immer brechend voll und es stiegen immer noch mehr Leute ein, unglaublich! Das einzig Gute daran ist das man nicht umfallen kann Als wir in San Juan del Sur ankamen, war leider meine Handtasche um einiges leichter...jemand hatte im Gedränge meinen Geldbeutel unbemerkt aus der Tasche gezogen...Super ärgerlich da nun 2 Kreditkarten, der Führerschein und Bargeld weg waren. Grrrr. Nun fühlte ich mich zwar wütend ohne Ende, aber irgendwie auch voll angekommen in Zentralamerika. Nachdem wir die gefährlichen Länder Honduras & San Salvador hinter uns gelassen hatten, wo wir supervorsichtig waren, teils mit den Kreditkarten in der Unterwäsche, war das wohl ein Fehler hier wieder locker zu lassen.

Hm, kein wunder, dass einem HIER der Geldbeutel geklaut wird...

Hm, kein wunder, dass einem HIER der Geldbeutel geklaut wird...

Wenigstens konnte unser Hotel mit direktem Meerblick entschädigen! Wir hatten ein Zimmer für 5 Personen, super eng war es aber bei einem Preis von 10$ inkl. Frühstück kann man nichts sagen.

Unser Hotelzimmer

Unser Hotelzimmer

Aussicht vom Balkon

Aussicht vom Balkon

Abends ging es noch in die Disco und meine heutige Pechsträhne sollte sich fortsetzen. Scheinbar vertrag ich nix mehr, nach einer Pina Colada und 2 Cuba Libre schwankten wir nach Hause und ich wollte mit den anderen noch zum Strand. Leider habe ich die Treppe übersehen, die da runter führt und im Dunkeln eine etwa 3 Meter hohe Mauer übersehen, die ich mal eben leichtfüßig runterhüpfe. Da saß ich erstmal eine Weile mit schmerzverzerrtem Gesicht im Sand und war echt wütend über so viel Blödheit. Von weitem habe ich dann auch die anderen gehört, die die Treppe gefunden hatten.

unterwegs in San Juan

unterwegs in San Juan

Die nächsten 2 Tage waren so leider Aktivitäten wie surfen, Reiten und sonstiges gestrichen und ich konnte nur kleine Strecken durch die Stadt humpeln. Zum Glück gab es gleich nebenan einen superleckeren Italiener mit dem besten Schokoeis weit und breit. Davon habe ich dann wahrscheinlich auch noch Magen-Darm-Scheiss gekriegt am nächsten Tag. Jaja, San Juan del Sur war nicht so mein Ort fürs gute Karma. Aber es ging auch weiter und zwar nach Costa Rica - San José!

der saß öfter mal draußen im Garten

der saß öfter mal draußen im Garten

Sonnenuntergang in San Juan

Sonnenuntergang in San Juan

© Deniz & Romy, 2012
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Nicaragua San Juan del Sur
Die Reise
 
Worum geht's?:
"Man reist nicht nur um anzukommen, sondern vor allem, um unterwegs zu sein." (J.W.v.Goethe) Getreu diesem Motto begeben wir uns in die Sporen. Unsere Reise begann am Ende einer 2jährigen Zeit in Mexico & sollte uns binnen ca. 6 Monaten von Playa bis nach Feuerland & wieder zurückführen. Vor uns liegen ca. 30.000 km Dieser Blog ist vor allem für unsere Familie und Freunde bestimmt, wir freuen uns aber auch über zahlreiche andere Leser, Kommentare und Anregungen in unserem Gästebuch.
Details:
Aufbruch: 14.10.2012
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: April 2013
Reiseziele: Mexiko
Guatemala
Honduras
El Salvador
Hongkong
Nicaragua
Costa Rica
Panama
Kolumbien
Ecuador
Peru
Bolivien
Der Autor
 
Deniz & Romy berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors