Mit Drifters: Rundreise im Süden Afrikas

Reisezeit: September / Oktober 2012  |  von Silvia L.

und weiter in´s Landesinnere

Seehundkolonie und Buschmannzeichnungen

Der Truck wurde in der Zwischenzeit repariert, so dass wir um 9 Uhr zur Abfahrt bereit waren. Wir konnten noch gemütlich unser umfangreiches Frühstück genießen. Wussten wir doch, dass die nächsten Tage wieder nur mit löslichem Kaffee, Tee, Müsli und knochentrockenem Keks zu rechnen war...
Als erstes steuerte Bernard wieder einen Supermarkt zum Großeinkauf an. Auch wir sind immer dankbare Einkäufer gewesen.
Das erste Ziel des Tages war Cape Cross. Dort siedeln tausende von Seehunden, dementsprechend laut ist es dort und der Geruch ist auch nichts auf Dauer. Aber interessant zum Anschauen war es dennoch.
Auf dem Weg Richtung Brandberg trafen wir auf den seltenen Stamm der Himbas. Die Frauen und Männer cremen sich mit Butterfett und Ockerfarbe ein, die vor der heißen Sonne und den Mücken schützen soll. Mit einem Guide gingen wir in die Tsisab- Schlucht. Nach etwa 1 Stunde erreichten wir die 1917 entdeckten Buschmannzeichnungen. Wissenschaftler schätzen die "White Lady" auf 15.000 Jahre.
Unsere Nacht verbrachten wir in der Brandberg White Lady Lodge und Camping. Selbstredent schliefen wir im Zelt.

Cape - Cross

Cape - Cross

Seehundkolonie am Cape - Cross

Seehundkolonie am Cape - Cross

Himba - Frauen

Himba - Frauen

In der Tsisab - Schlucht. Auf dem Weg zur "White Lady"

In der Tsisab - Schlucht. Auf dem Weg zur "White Lady"

"White Lady"

"White Lady"

© Silvia L., 2013
Du bist hier : Startseite Afrika Namibia und weiter in´s Landesinnere
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich bin seit vielen Jahren schon Afrika - Fan und zu meinem runden Geburtstag wollte ich mir ganz was besonderes gönnen...
Details:
Aufbruch: 28.09.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 23.10.2012
Reiseziele: Südafrika
Namibia
Botsuana
Simbabwe
Der Autor
 
Silvia L. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.