Mit Drifters: Rundreise im Süden Afrikas

Reisezeit: September / Oktober 2012  |  von Silvia L.

Der 3. Tag

Die Gruppe und die ersten Ausflüge mit dem Truck

Unsere Gruppe bestand aus 7 Deutsche, 7 Holländer und 2 Belgier. Wir waren im Alter zwischen 22 und 56 Jahren. Hauptsprache war Englisch, die Holländer sprachen es ziemlich gut und halfen uns "Alten" das ein und andere Mal aus
Bernard, unser Guide sprach ein gewöhnungsbedürftiges Englisch, man musste sich erst mal reinhören.
Heute durften wir dann auch den Truck besteigen, der uns für die kommenden Wochen begleiten sollte.
Unser erstes Ziel an diesem Tag war der Tafelberg. Noch recht mit Nebel verhangen, machten wir uns dennoch auf den 700 Höhenmeter Aufstieg. Nach knappen 2 Stunden kam die Sonne heraus und so konnten wir die Sicht auf die Stadt und Robben Island genießen. Mit der Seilbahn ging es dann zurück zur Talstation und weiter Richtung Kap der Guten Hoffnung. Auf dem Rückweg haben wir dann in Boulders noch die "Jack Ass"- Pinguine angeschaut, bevor wir zurück in unser Quartier fuhren.
Wir haben vor Ort dann noch einen Bankautomaten aufgesucht, um uns mit SA Rand zu versorgen.

Unser Truck (mit Bernard, unserem Guide)

Unser Truck (mit Bernard, unserem Guide)

Tafelberg: Auf dem Weg zum Gipfel

Tafelberg: Auf dem Weg zum Gipfel

Tafelberg: Blick auf Kapstadt und Robben Island

Tafelberg: Blick auf Kapstadt und Robben Island

am Kap der Guten Hoffnung

am Kap der Guten Hoffnung

Boulders: Jack Ass- Pinguine

Boulders: Jack Ass- Pinguine

© Silvia L., 2013
Du bist hier : Startseite Afrika Südafrika Der 3. Tag
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich bin seit vielen Jahren schon Afrika - Fan und zu meinem runden Geburtstag wollte ich mir ganz was besonderes gönnen...
Details:
Aufbruch: 28.09.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 23.10.2012
Reiseziele: Südafrika
Namibia
Botsuana
Simbabwe
Der Autor
 
Silvia L. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.