Mit Drifters: Rundreise im Süden Afrikas

Reisezeit: September / Oktober 2012  |  von Silvia L.

der letzte Tag

Abschied nehmen

Ein letztes Mal weckte uns Bernard. Heute ging es nach Johannesburg, dem letzten Ziel unserer fast 4- wöchigen Rundreise.
Nach einer angenehmen letzten Fahrt kommt bei uns so langsam Abschiedsstimmung auf. Letzte Adressen werden ausgetauscht und viele planen bereits für den kommenden Tag ihr eigenes Programm.
In der Drifters Lodge angekommen, werden wir von der Leitung herzlichst empfangen. Bei einem Cocktail erzählt er uns das weitere Procedere des Abends.
Wir beziehen unser letztes Quartier für die letzte Nacht unserer Reise und staunen über den Luxus. Man wird bescheiden bei so einer Rundreise...
Schließlich gibt es noch ein leckeres Abendessen und ein Pärchen tritt schon am gleichen Abend den Heimflug an.
Ein letztes Zusammensein bei einem Bier und auch wir treffen Vorbereitungen für den morgigen Tag unseres Rückfluges nach München.
Gut geschlafen gingen wir frühstücken. Ein herrliches Büffet erwartete uns bereits. Sogar die Kaffeetassen waren vorgewärmt.
Manche planten noch eine Tour in die Stadt, wir ließen uns von der Zeit treiben und verbrachten einen ruhigen Tag in der Lodge. Letzte Gespräche auf der Terrasse wurden geführt und dann kam um 16 Uhr unser Transfer zum Flughafen. Bei einem Gewitter verließen wir Johannesburg bzw. den Süden Afrikas und hatten einen unruhigen Rückflug vor uns.

die Richtung stimmt

die Richtung stimmt

eine herrliche Drifters Lodge

eine herrliche Drifters Lodge

die Lounge

die Lounge

ein gemütliches und schattiges Plätzchen zum Verweilen

ein gemütliches und schattiges Plätzchen zum Verweilen

© Silvia L., 2013
Du bist hier : Startseite Afrika Südafrika der letzte Tag
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich bin seit vielen Jahren schon Afrika - Fan und zu meinem runden Geburtstag wollte ich mir ganz was besonderes gönnen...
Details:
Aufbruch: 28.09.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 23.10.2012
Reiseziele: Südafrika
Namibia
Botsuana
Simbabwe
Der Autor
 
Silvia L. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.