Kingdom of Wonder

Reisezeit: November / Dezember 2013  |  von Kerstin Reimer

Vorwort: Bangkok - Stopover

Hallo alle zusammen,
in grauer, regnerischer Novembertristesse haben wir uns gestern endlich schwer bepackt, in die U-Bahn gesetzt und sind zum Flughafen aufgebrochen. Teil 1 der Operation Urlaub ist also angelaufen. Da wiedermal kein Web-Check-In bei Air Berlin möglich war, hieß es für uns mindestens 3 Stunden vor Abflug am Flughafen zu sein um noch annehmbare Plätze zu ergattern.
Teilstrecke 1 bis Abu Dhabi war durchwachsen. Über der arabischen Halbinsel haben wir eine ordentliche Achterbahnfahrt erlebt. In Abu Dhabi selbst hatten wir nur eine kurze Umsteigezeit, dafür aber eine lange Schlange am Security Check, was dann die Sightseeing Tour durch den Dutyfree Bereich deutlich beschleunigte.
Teilstrecke 2 von Abu Dhabi nach Bangkok verlief dann erfreulicherweise sehr viel ruhiger. Pünktlich um 18:15 berührten die Räder unseres Fliegers sanft thailändischen Boden. Die freundliche Kabinencrew von Etihad entließ uns in das architektonische Gesamtkunstwerk aus Glas und Stahl des Bangkoker Flughafens. Nun mussten wir nur noch gefühlte 5 Kilometer laufen, durch die Imigration und unsere Rucksäcke vom Band fischen.
Als inzwischen gewiefte Bangkok Besucher haben wir die üble Taximafia links liegen gelassen und uns zielgerichtet, dem besten Geniestreich der Planer des ÖPNV zugewendet. Dem Airport-Link, der uns in 20 Min Minuten gut gekühlt in die Innenstadt transportiert hat. Da wir morgenfrüh gleich weiter nach Kambodscha fahren, fiel die Wahl unserer Unterkunft diesmal praktischer Weise auf ein Hotel, dass in unmittelbarer Nähe des nördlichen Busterminal Mo Chit liegt. Und noch praktischer war, dass man es bequem mit der Skytrain erreichen konnte. Nur noch einmal kurz verlaufen und schon waren wir da. Bangkok hat uns mit einem ordentlichen Wolkenbruch begrüßt. Vielleicht der Taximafia Gott. Super, das klappt doch. Nachdem wir unsere Zentnerschweren Rucksäcke im Zimmer deponiert hatten, begaben wir uns auf Nahrungssuche, was in Bangkok Gott sei Dank eine sehr leicht zu lösende Aufgabe ist. Gemütlich in einer Suppenküche gestrandet hatten wir endlich das Gefühl, der Urlaub hat begonnen.
Im Seven Eleven gab es für uns beide noch eine schöne kalte Flasche Bier. Die nahmen wir mit und haben sie vor der Klimaanlage getrunken. Herrlich. Kaltes Bier und kalte Luft. Danach hieß es: ausziehen, Zähneputzen, waschen, Licht aus. Um 04:15 klingelt der Wecker. Morgenfrüh um 06:00 geht es mit dem Bus nach Kambodscha.
Gute Nacht und bis bald.
Kerstin und Andreas

Landeanflug auf Abu Dhabi

Landeanflug auf Abu Dhabi

Weiterflug mit Etihad nach Bangkok

Weiterflug mit Etihad nach Bangkok

Abu Dhabi zeigt sich von seiner bunten Seite

Abu Dhabi zeigt sich von seiner bunten Seite

Gleich geschafft!!

Gleich geschafft!!

Lecker thailändisches Abendbrot. Schnell besorgt an verschiedenen kleinen Garküchen und in Reichweite der Klimaanlage geschafft.

Lecker thailändisches Abendbrot. Schnell besorgt an verschiedenen kleinen Garküchen und in Reichweite der Klimaanlage geschafft.

© Kerstin Reimer, 2013
Du bist hier : Startseite Asien Kambodscha Bangkok - Stopover
Die Reise
 
Worum geht's?:
Diese Jahr geht es nach Kambodscha. Nach einer kurzen Stippvisite 2010 verdient dieses Land deutlich mehr Zeit und Aufmersamkeit.
Details:
Aufbruch: 07.11.2013
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 07.12.2013
Reiseziele: Kambodscha
Thailand
Der Autor
 
Kerstin Reimer berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors