Südafrika 04.11.2016 - 26.11.2016

Reisezeit: November 2016  |  von Johanna Bley

Kapstadt: Tag 11 - Windige Weinprobe

In der Seilbahn könnte es nun ungemütlich sein...

Zum ersten Mal schlafen wir ganz nach Belieben aus und genießen die Ruhe, Spinnenlosigkeit und das gemütliche Bett. Entsprechend erholt stehen wir dann auf und stellen erfreut fest, dass uns wieder strahlender Sonnenschein und keine einzige Wolke erwarten. Erstklassig Wir haben gestern an der Waterfront noch ein köstliches frisches Ciabatta gekauft, mit welchem wir uns nun das erste selbstgemachte Frühstück bereiten. Dabei hören wir mal in unsere neu erworbene CD rein und genießen etwas südafrikanische Klänge. So, nun kann es Richtung Hop On Hop Off Tour gehen
Die Busse fahren vom Aquarium ab, welches genau wie die Waterfront nur wenige Minuten von unserem Apartment liegt. Auf vier verschiedenen Routen kann man so praktisch die ganze Stadt erkunden. Wir starten mit der roten Tour in der Hoffnung di Cableway auf den Tafelberg nehmen zu können. Allerdings ist diese schon den ganzen Morgen geschlossen und dies ändert sich auch währen der Fahrt nicht. Also steigen wir in die blaue Linie um und nehmen erstmal die Halbinsel-Tour mit Weinroute. Wir lauschen dem Audioguide und genießen die schöne Aussicht, werden allerdings extrem vom Wind durchgepustet. Kein Wunder, dass die Cableway nicht fährt Gut, dass ich meine winddichte Regenjacke eingepackt habe!
Als erstes steigen wir am Groot Constantia aus, dem ältesten Weingut in Südafrika. Es ist ein wunderschönes Anwesen und bietet neben Restaurants und Verkostungen auch einen Verkaufsladen und Weinkellerführungen an. Leider kommen wir für die stündliche Führung gerade 10 Minuten zu spät und wollen nicht weitere 50 warten. Und der Verkostungsraum ist schon ziemlich überfüllt. Da wir ja noch genug Gelegenheit dazu haben machen wir nur einen Spaziergang über das Gut und setzen uns wieder in den Bus.

Was man vom Bus aus nicht alles sieht

Was man vom Bus aus nicht alles sieht

Weinreben des Groot Constantia

Weinreben des Groot Constantia

Als nächstes halten wir am Eagle's Nest Weingut, welches viel kleiner, aber ganz hübsch ist. Es ist wohl früher ein Teil des Groot Constantia gewesen und wenn man bedenkt, wie weit wir bis hier gefahren sind wird einem klar, wie groß dieses Weingut tatsächlich sein muss…
Wir setzen uns in den schönen Garten und bestellen eine große Antipasti Platte sowie eine Verkostung für mich. Martin ist da ja leider Weinverächter Hier ist es auch windstill und so genießen wir die Ruhe und Wärme. Die Probe beinhaltet 6 Weine zum Preis von gerade mal 3,30€ umgerechnet. Und für weitere 10€ genießen wir verschiedene Käse und Salamisorten, dazu frisch gebackenes Brot, Leberwurst, Oliven und getrocknete Tomaten. Für einen Montagmittag nicht schlecht Leicht beduselt genießen wir noch etwas die Sonnenstrahlen und setzen dann die Tour um die Halbinsel fort.

Eagle's Nest

Eagle's Nest

<3

<3

Schon bald erreichen wir die westlich gelegenen Buchten und damit tolle Aussicht auf das strahlend blaue Wasser, die weißen Strände und die 12 Apostel dahinter. Wahnsinn! Wir steigen aus und gehen zum ersten Mal in unserem Urlaub ans Meer, wo wir auch wieder fast weggepustet werden Noch eine ganze Weile genießen wir die Aussicht bei Milchshake und Eistee ehe es zurück nach Green Point geht. Leider hat die Cableway den ganzen Tag geschlossen, also versuchen wir morgen wieder unser Glück!
Es ist schon später Nachmittag als wir zurück zum Apartment laufen, aber wir freuen uns darauf, einfach mal selber zu kochen und den Abend auf dem Balkon ausklingen zu lassen. Morgen haben wir wieder ein eigenes Auto und wollen den Chapmans Peak erkunden. Wir freuen uns schon drauf

Auf der blauen Tour gibt es eine tolle Bucht nach der anderen zu sehen

Auf der blauen Tour gibt es eine tolle Bucht nach der anderen zu sehen

Und ein paar Robben aus der Ferne

Und ein paar Robben aus der Ferne

Champs Bay, das erste Mal Füße in den Sand stecken!

Champs Bay, das erste Mal Füße in den Sand stecken!

© Johanna Bley, 2017
Du bist hier : Startseite Afrika Südafrika Tag 11 - Windige Weinprobe
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach langem Warten war es endlich soweit: unsere Rundreise durch Südafrika geht los! Wie immer alles selfmade zusammengewürfelt, vom Krüger bis Kapstadt...
Details:
Aufbruch: 04.11.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 26.11.2016
Reiseziele: Südafrika
Der Autor
 
Johanna Bley berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors